Merkel klar gegen Aufweichung von Euro-Stabilität




14.02.18 19:01
dpa-AFX

DEMMIN (dpa-AFX) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einer möglichen Aufweichung der Euro-Stabilitätspolitik eine Absage erteilt.

Auch mit der künftigen Bundesregierung wolle Deutschland "ein guter Partner in Europa sein", sagte Merkel beim politischen Aschermittwoch der CDU Mecklenburg-Vorpommerns in Demmin. Dies bedeute aber nicht, einer Vergemeinschaftung von Schulden das Wort zu reden. "Ein guter Partner in Europa sind wir dann, wenn wir für einen stabilen Euro und ein wettbewerbsfähiges, wirtschaftlich starkes Europa sorgen." Viele Probleme ließen sich nur gemeinsam mit den Euro-Partnern lösen, sagte Merkel zugleich. Sie verwies etwa auf die Fluchtursachen-Bekämpfung./bk/sam/tl/ww/DP/edh









 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,13292 1,1346 -0,0017 -0,15% 15.08./04:52
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
EU0009652759 965275 1,26 1,13
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1,13292 -0,15%  04:52
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
297852 QV ultimate (unlimited) 14.08.18
66378 Der EUR/USD 2,0 Thread 09.08.18
52 Stirbt der Euro in Italien? 05.06.18
2561 SCHWER-Gewichte in SILBER 25.04.18
13 Euro-Yen der EU-Japan Thread 20.09.17
RSS Feeds




Bitte warten...