Erweiterte Funktionen


Merkel: Wollen vertragliche Regelung für Brexit bis Ende des Jahres




01.07.20 13:36
dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft die Verhandlungen mit Großbritannien über die Beziehungen nach dem britischen EU-Austritt intensivieren.

Die Verhandlungen seien "sehr übersichtlich", sagte Merkel am Mittwoch zu Beginn einer Regierungsbefragung im Bundestag. Deutschland hat am 1. Juli die Ratspräsidentschaft für ein halbes Jahr übernommen. Ende des Jahres läuft die Brexit-Übergangsphase ab. Sie wolle sich weiter für eine gute vertragliche Regelung stark machen, sagte Merkel. Die EU müsse sich aber auch darauf einstellen, dass der Austritt Großbritanniens ohne Vertragswerk zustande komme./rm/sk/DP/jha









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...