MOSAIC Software stellt Insolvenzantrag




10.04.08 18:24
aktiencheck.de

Meckenheim (aktiencheck.de AG) - Der Vorstand der MOSAIC Software AG hat am Donnerstag beim Amtsgericht Bonn einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt, da die liquiden Mittel nicht ausreichen, um die fälligen Verbindlichkeiten zu erfüllen.

Das Gericht wird den Angaben zufolge den Antrag prüfen und entscheiden, ob es ihn annimmt und einen vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. MOSAIC Software hat in den vergangenen zwei Jahren verstärkt Sanierungs- und Konsolidierungsmaßnahmen mit dem Ziel durchgeführt, eine mittelfristig profitable Fortführung des Unternehmens zu gewährleisten.

Die auf der letzten Hauptversammlung vorgestellten Maßnahmen zur Krisenüberwindung wurden zügig umgesetzt. Seit einiger Zeit hat das Unternehmen nach einem strategischen Partner und Investor sowie einem Käufer für die ehemals genutzte Büroimmobilie in Alsdorf bei Aachen gesucht, um MOSAIC Software die dringend benötigte Liquidität zuzuführen. Die mit diversen potentiellen strategischen Partnern und Investoren geführten Gespräche und Verhandlungen sind jedoch seit dem gestrigen Tag endgültig gescheitert.

Die Aktie von MOSAIC Software notierte zuletzt in Frankfurt bei 0,20 Euro (+28,21 Prozent). (10.04.2008/ac/n/nw)





 
 
hier klicken zur Chartansicht

Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...