Erweiterte Funktionen


Laschet: Landtagswahlen keine Vorentscheidung für K-Frage




16.01.21 19:32
dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Mit den Landtagswahlen im März im Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz soll nach den Worten des neuen CDU-Vorsitzenden Armin Lasdchet keine Vorentscheidung über die Kanzlerkandidatur der Union fallen.

"Natürlich nicht. Jeder weiß, dass die Landtagswahlen unter ganz besonderen Umständen stattfinden", sagte Laschet am Samstagabend im Internetformat "Bild live". Das gelte sowohl für Baden-Württemberg als auch Rheinland-Pfalz.



Die Frage der Kanzlerkandidatur der Unionsparteien will er nach den beiden Wahlen zusammen mit CSU-Chef Markus Söder klären, wie Laschet auch zuvor schon deutlich gemacht hatte. Dabei soll maßgeblich sein, wer bei der Bundestagswahl im September die besten Chancen hat. Dabei komme es auch darauf an, "wer gut regiert", sagte er bei "Bild"./and/DP/mis









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...