Erweiterte Funktionen


Keystone Law: Wohin geht die Reise?




12.09.18 22:20
Aktiennews

Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Keystone Law, die im Segment "Forschungs- und Beratungsdienste" geführt wird. Die Aktie schloss den Handel am 11.09.2018 an ihrer Heimatbörse London mit 331 GBP.


Die Aussichten für Keystone Law haben wir anhand 6 bedeutender Kategorien analysiert. Für jede Kategorie erhält die Aktie eine Teilbewertung. Die Ergebnisse führen in einer Gesamtbetrachtung zur Einstufung als "Buy", "Hold" bzw. "Sell".


1. Fundamental: Keystone Law ist im Vergleich zum Branchen-Durchschnitt (Commercial Services) aus unserer Sicht überbewertet. Die Aktie wird mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 54,67 gehandelt, so dass sich ein Abstand von 82 Prozent gegenüber dem Branchen-KGV von 30,01 ergibt. Daraus resultiert auf fundamentaler Basis eine "Sell"-Empfehlung.


2. Relative Strength Index: Der Relative-Stärke-Index (auch Relative Strength Index, abgekürzt RSI) wird in der technischen Analyse verwendet um einzuschäten, ob ein Titel überkauft oder überverkauft ist. Überkaufte Titel könnten demzufolge kurzfristig eher Kursrücksetzer sehen während bei überverkauften Titeln eher Kursgewinne möglich sind. Für diesen Punkt der Analyse ziehen wir den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Keystone Law heran. Zunächst der RSI7: dieser liegt aktuell bei 100 Punkten, zeigt also an, dass Keystone Law überkauft ist. Damit erhält das Wertpapier eine "Sell"-Bewertung für den 7-Tage-RSI. Der 25-Tage-RSI schwankt weniger stark im Vergleich. Der RSI25 liegt bei 59, was bedeutet, dass Keystone Law hier weder überkauft noch -verkauft ist, im Gegensatz zum RSI7. Das Wertpapier wird somit abweichend als "Hold" eingestuft. Zusammen erhält das Keystone Law-Wertpapier damit ein "Sell"-Rating in diesem Abschnitt.


3. Sentiment und Buzz: Keystone Law lässt sich auch über einen längeren Zeitraum hinsichtlich der Anzahl der Wortbeiträge (der Diskussionsintensität) und der Rate der Stimmungsänderung beobachten und auswerten. Daraus ergeben sich interessante Rückschlüsse über das langfristige Stimmungsbild der vergangenen Monate. Konkret: Die Aktie hat dabei eine durchschnittliche Aktivität aufgewiesen. Dies deutet auf eine mittlere Diskussionsintensität hin und erfordert eine "Hold"-Einstufung. Die Rate der Stimmungsänderung zeigt indes kaum Änderungen, was eine Einschätzung als "Hold"-Wert entspricht. In der Gesamtbewertung ergibt sich damit für Keystone Law in diesem Punkt die Einstufung: "Hold".






 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...