Erweiterte Funktionen


Kataloniens Parlamentspräsidentin auf Kaution aus der Haft entlassen




10.11.17 17:04
dpa-AFX

MADRID (dpa-AFX) - Die katalanische Parlamentspräsidentin Carme Forcadell ist nach der Hinterlegung einer Kaution am Freitagnachmittag aus einem Madrider Gefängnis entlassen worden.

Die 61-Jährige habe die Nacht nach ihrer Aussage vor dem Obersten Gericht in Haft verbracht, weil sie die angeordnete Kaution in Höhe von 150 000 Euro nicht direkt bezahlt habe, berichtete die Zeitung "El Mundo".


Knapp zwei Wochen nach dem Unabhängigkeitsbeschluss des katalanischen Parlaments waren Forcadell und weitere fünf Ex-Abgeordnete am Donnerstag ausführlich vernommen worden. Forcadell sagte rund zwei Stunden lang aus und erklärte dabei, der Unabhängigkeitsbeschluss sei lediglich "symbolisch" gewesen. Zudem betonte sie, sie akzeptiere die Entscheidung der Zentralregierung in Madrid, die Regionalregierung zu entmachten und die Kontrolle in der Region zu übernehmen.


Vier der Angeklagten müssen laut der Entscheidung des Richters innerhalb von einer Woche je 25 000 Euro Kaution hinterlegen, um die U-Haft zu umgehen, einer wurde ohne Bedingungen freigelassen. Allen Politikern werden Rebellion, Aufruhr und Veruntreuung öffentlicher Gelder vorgeworfen.


Bereits am vergangenen Donnerstag hatten acht Angehörige der entmachteten Regionalregierung vor dem Staatsgerichtshof ausgesagt. Sie sitzen seither in Untersuchungshaft. Der ehemalige katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont und vier weitere Politiker hatten sich kurz vor Anklageerhebung nach Brüssel abgesetzt./cfn/DP/he







 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...