Erweiterte Funktionen


KORREKTUR: Entspannung zwischen Griechenland und der Türkei in der Ägäis




14.02.18 11:44
dpa-AFX

(Klargestellt wird, dass sich eine Entspannung im Konflikt um Hoheitsrechte in der Ägäis abzeichnet, nicht aber im Konflikt um Erdgasfelder vor Zypern.

)



ATHEN (dpa-AFX) - Im Konflikt um Hoheitsrechte in der Ägäis zeichnet sich zwischen Griechenland und der Türkei eine Entspannung ab. Einen Tag nach dem Rammen eines Boots der griechischen Küstenwache durch ein türkisches Patrouillenboot befänden sich in der Region am Mittwochmorgen nur noch jeweils ein Boot der türkischen und ein Boot der griechischen Küstenwache, hieß es aus Kreisen der griechischen Küstenwache. Am Dienstag hatte es griechischen Medien zufolge in der Region bei den Felseninseln Imia (türkisch: Kardak) noch von Booten beider Küstenwachen "gewimmelt".



Zur Entspannung trug offenbar ein Telefonat der Regierungschefs Griechenlands und der Türkei, Alexis Tsipras und Binali Yildirim, am Dienstagabend bei. Nach Angaben des Büros des griechischen Regierungschefs verständigten sich die Ministerpräsidenten darauf, vertrauensbildende Maßnahmen beider Staaten zu intensivieren./tt/DP/das









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...