Erweiterte Funktionen


Justizministerium zweifelt am geplanten Schleierverbot für Beamte




16.02.17 21:20
dts Nachrichtenagentur

über dts NachrichtenagenturBERLIN (dts Nachrichtenagentur) - Das Bundesjustizministerium zweifelt am geplanten pauschalen Schleierverbot für Beamtinnen, Soldatinnen und Richterinnen. Es bestehe ein "verfassungsrechtliches Risiko" für den mittlerweile vom Kabinett beschlossenen Entwurf, heißt es in internen Schreiben des Ministeriums an Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), aus dem der "Tagesspiegel" zitiert. Das Verbot sei für "Frauen, die aus verpflichtend empfundenen religiösen Gründen eine Burka oder einen Nikab tragen, ein Eingriff in ihr Grundrecht auf Glaubensfreiheit".



Darauf könnten sich auch Beamtinnen berufen. "Verfassungsrechtlich nicht risikobehaftet wäre ein Verbot, das auf eine konkrete Gefahr für den Dienstbetrieb abstellt."


Foto: über dts Nachrichtenagentur




 
 

06:30 , Finanztrends
Nordex: Das sagen die Analysten!
06:00 , Finanztrends
RWE baut Schulden ab!
04:00 , dts Nachrichtenagentur
Habeck ruft Grüne zu Imagewandel auf
01:00 , dts Nachrichtenagentur
Oppermann warnt deutsche Geheimdienste vor [...]
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...