Erweiterte Funktionen


In Jobcentern neuer Berufstest für ungelernte Flüchtlinge




14.03.18 17:06
dpa-AFX

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Jahrelang in einer Autowerkstatt gearbeitet, aber nie eine Lehre absolviert - in solchen Fällen soll künftig ein Berufstest arbeitslosen Flüchtlingen schneller zu einem Job verhelfen.

Das seit November 2017 eingesetzte, bisher aber nur auf acht Berufe beschränkte Testverfahren solle im Laufe des Jahres auf 30 Berufe ausgedehnt werden, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Mittwoch mit. Flüchtlingen, aber auch deutschen Langzeitarbeitslosen, würden bei dem vierstündigen computerbasierten Test 120 Fragen zu den jeweiligen Berufen gestellt. Über den Test hatte zuerst die "Süddeutsche Zeitung" (Mittwoch) berichtet.



Bislang konnte in dem Test das Know-how von Kfz-Mechatronikern, Verkäufern, Metalltechnikern, Tischlern, Köchen, Landwirten, Hochbaufacharbeitern sowie Bauten- und Objektbeschichtern abgefragt werden. Den Test gebe es auch in Englisch, Russisch, Türkisch, Persisch und Arabisch. Die Teilnahme an dem "My-Skill"-Test sei freiwillig.



"Wenn wir bei einem Geflüchteten oder einem gering qualifizierten Arbeitsuchenden sehen, wie ausgeprägt berufliches Wissen ist, ist das sehr hilfreich für uns. Wir können Arbeitgebern bessere Vorschläge machen, wir können die geeignete Anschlussqualifizierung suchen", betonte Bundesagentur-Chef Detlef Scheele in einer Mitteilung./kts/DP/jha









 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...