Intertainment informiert über Stand der Rechtsstreitigkeiten in USA




11.04.08 08:39
aktiencheck.de

München (aktiencheck.de AG) - Die Intertainment AG (ISIN DE0006223605 / WKN 622360) gab am Donnerstag bekannt, dass es bei den Rechtsstreitigkeiten ihrer Tochter INTERTAINMENT Licensing GmbH in den USA seit der vergangenen Hauptversammlung, bei der man letztmals umfassend über den Stand der Verfahrens informiert hatte, einige Fortschritte gegeben hat.

Den Angaben zufolge haben die Verfahren wegen Budgetbetrugs zulasten von Intertainment nach wie vor zwei Schwerpunkte: Zum einen das Schiedsgerichtsverfahren gegen die Comerica Bank sowie gegen leitende Angestellte der Bank persönlich und zum anderen das Insolvenzverfahren gegen das ehemalige Filmunternehmen Franchise Pictures und andere Parteien.

Das Schiedsgerichtsverfahren befinde sich weiterhin in der Beweiserhebungsphase. Die von den Schiedsrichtern verordnete Einsichtnahme der Comerica Bank in den kompletten E-Mail-Verkehr von Intertainment werde dabei nach wie vor vorbereitet. Um den deutschen Datenschutzbestimmungen Genüge zu tun, werden aus den über einer Million E-Mails von einer unabhängigen dritten Partei etwaige private E-Mails sowie Duplikate aussortiert und die verbleibenden E-Mails der Comerica Bank zur Verfügung gestellt, hieß es. Der Intertainment-Vorstand geht davon aus, dass der unabhängige Dritte seine Tätigkeit in den nächsten Wochen abschließen wird und die E-Mails dann der Comerica Bank unverzüglich zur Verfügung gestellt werden können.

Mitte Februar 2008 fällte das Schiedsgericht zudem eine positive Entscheidung für Intertainment: Es lehnte den Antrag der Comerica Bank sowie der Bank-Manager Jared Underwood und Morgan Rector ab, die Betrugs- und Vertragsverstoß-Klagen von Intertainment gegen sie und für folgende Filme wegen mangelnder Erfolgsaussichten von vorne herein abzuweisen: "The Whole Nine Yards", "Art of War", "Driven", "Get Carter", "Angel Eyes", "Heist", "3000 Miles to Graceland" und "The Pledge". Damit entschieden sie, dass über die aus Sicht von Intertainment wichtigsten Filme ein mündliches Verfahren stattfinden wird. Für die vier weniger wichtigen Filme "The Third Miracle", "Hospitaliy Suite", "Rangers" und "Battlefield Earth" billigten die Richter erwartungsgemäß den Antrag der Gegenseite.

Intertainment hat in der Zwischenzeit zudem vier von sieben möglichen Zeugenbefragungen im Vorfeld der mündlichen Verhandlung durchgeführt. Dabei stellte sich heraus, dass die Comerica Bank mit dem Verfahren verbundene Dokumente vernichtet und Intertainment damit nicht zugänglich gemacht hat. Die Comerica Bank wurde daraufhin von den Schiedsrichtern zur Zahlung einer Pönale verurteilt.

Bei dem Insolvenzverfahren gegen Franchise Pictures und die ebenfalls wegen Budgetbetrugs verurteilten Produktionsgesellschaften wurden bislang noch keine Auszahlungen an die ungesicherten Gläubiger getätigt. Dies liegt vor allem daran, dass eine Partei neuerlich Ansprüche geltend macht, die jedoch nach Ansicht des Insolvenzverwalters unbegründet sind und gerichtlich in der ersten Instanz abgelehnt wurden. Die klagende Partei kann jedoch noch Berufung gegen diese Entscheidung einlegen. Intertainment hat in den letzten Monaten intensiv mit dem Insolvenzverwalter verhandelt. Inhalt der Verhandlungen waren vor allem die Anerkennung der eigenen Ansprüche sowie der Verzicht des Insolvenzverwalters auf das Recht, Berufung gegen das Urteil im Franchise-Prozess einzulegen. Dabei konnte man mit dem Insolvenzverwalter eine Einigung erzielen. Ein entsprechender Vertrag ist inzwischen rechtswirksam abgeschlossen und vom Insolvenzgericht bestätigt worden.

Die Aktie von Intertainment schloss gestern bei 1,28 Euro. (11.04.2008/ac/n/nw)






 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,464 € 0,464 € -   € 0,00% 24.05./21:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0006223605 622360 0,51 € 0,30 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
0,464 € 0,00%  24.05.19
Frankfurt 0,426 € +3,90%  24.05.19
Hamburg 0,426 € +3,90%  24.05.19
Berlin 0,442 € +2,31%  24.05.19
Stuttgart 0,46 € +2,22%  24.05.19
Xetra 0,47 € +2,17%  24.05.19
Düsseldorf 0,448 € +1,82%  24.05.19
München 0,446 € 0,00%  24.05.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
872 Rebound 2011 29.04.19
413 Milliarden - Klage gegen Apple. 01.04.17
  Löschung 15.01.15
31 242.DAX Tipp-Spiel, Mittwoch, . 03.05.12
52 248.DAX Tipp-Spiel, Donnerstag. 02.05.12
RSS Feeds




Bitte warten...