Erweiterte Funktionen


Heil: Mehrfachbeschäftigung muss uns teilweise mit Sorge umtreiben




21.01.20 13:43
dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat sich besorgt über den Anstieg von Mehrfachbeschäftigung in Deutschland gezeigt.

"Nicht jede Form von Nebenbeschäftigung ist schon ein sozialer Skandal, aber es gibt Bereiche, da muss uns das mit Sorge umtreiben", sagte Heil am Dienstag in Berlin. Es gebe Fälle, bei denen ein Arbeitsplatz nicht mehr zum Leben reiche. "Tatsache ist: Wir haben nach wie vor in Deutschland einen sehr festen Sockel von Niedriglöhnen, und darüber müssen wir reden", sagte Heil. Es gebe aber auch Situationen, in denen Menschen gern einen Nebenjob machen.



Die Zahl der Menschen mit Nebenjob ist weiter angestiegen. Ende Juni 2019 waren rund 3 538 000 Mehrfachbeschäftigte registriert, wie aus einer Antwort der Bundesagentur für Arbeit (BA) auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt. Die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) hatte zuerst darüber berichtet./bw/DP/eas









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...