Erweiterte Funktionen


Hamburg belastet nicht – Börsen kämpfen um Richtung




17.07.17 16:30
Anlegerverlag

Guten Tag liebe Anlegerinnen und Anleger,


die „Chaostage von Hamburg“ haben an den Börsen keinerlei Spuren hinterlassen. Unabhängig davon, ob Frau Merkel Hamburg ausgewählt hat, um die Weltoffenheit Deutschlands zu präsentieren oder um das SPD-geführte Bundesland vorzuführen, die Märkte reagierten gelassen. Kein Wunder:


Wie Sie wissen, bewegen sich Aktienmärkte in Trends. Entweder nach oben, nach unten oder – was für uns Trader am schwierigsten ist – seitwärts. Solche Trends neigen dazu sich fortzusetzen. Zu Trendwechseln kommt es häuf g in Verbindung mit sogenannten „exogenen Schocks“. Also unvorhersehbaren Ereignissen außerhalb der Börse. Doch die Ausschreitungen waren, wenn vielleicht auch nicht vom Umfang und der Brutalität her, genau so erwartet worden. Für die Börsen demnach kein Grund von der Tagesordnung abzuweichen. Das bedeutet:


Die Aktienmärkte sind nach wie vor in der „Findungsphase“. Nach der Schwäche der beiden vergangenen Wochen konnten die Indizes wieder etwas zulegen. Es fehlt nicht mehr viel, um die Aufwärtstrends wieder aufzunehmen, während die Saisonalität unverändert zur Vorsicht mahnt. Wir halten uns daher weiter zurück, bis die Börsen eine Entscheidung treffen.


Ihr


Nils Schröder


Chef-Redakteur Projekt: Börsenmillion


Über den Autor

Nils Schröder ist Börsianer durch und durch. Seit mittlerweile rund 15 Jahren beschäftigt sich Schröder mit den Entwicklungen an den Kapitalmärkten. Bei dem einzigartigen Projekt: Börsenmillion können alle Teilnehmer auf seinen erfolgserprobten Ansatz zurückgreifen, der herausragende Ergebnisse erwarten lässt.


zur Originalmeldung




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...