Erweiterte Funktionen


Grüne sehen Verantwortung für Bahn-Probleme bei Bundesregierung




14.01.19 13:21
dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Verspätungen, Zugausfälle, Sanierungsstau: Die Probleme der Deutschen Bahn gehen aus Sicht der Grünen nicht allein auf das Konto des Managements.

Vor einem Krisentreffen im Verkehrsministerium an diesem Dienstag sieht der bahnpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion, Matthias Gastel, die Fehler vor allem bei der Bundesregierung. Sie habe es versäumt, Wettbewerbsverzerrungen abzubauen, das Bahnnetz zu erweitern und Verkehr von der Straße auf die Schiene zu verlagern.



"Die CSU-Verkehrsminister haben die wichtigsten Handlungsfelder der Bahnpolitik praktisch brach liegen lassen", kritisierte Gastel mit Blick auf Ressortchef Andreas Scheuer sowie dessen Vorgänger Alexander Dobrindt und Peter Ramsauer.



Die Bundesregierung müsse endlich ihre Ziele klären und den Staatskonzern auch in die Lage versetzen, diese zu erreichen. "Für die Verdoppelung der Fahrgastzahlen und die Einführung des Deutschland-Takts fehlen bis heute die verkehrspolitischen Grundlagen", nahm Gastl Bezug auf Vorgaben der schwarz-roten Koalition./bf/sam/DP/jha









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...