Erweiterte Funktionen


Grüne fordern Abbruch der TTIP-Verhandlungen




21.02.16 00:00
dts Nachrichtenagentur

BERLIN (dts Nachrichtenagentur) - Vor dem Start der zwölften Verhandlungsrunde zum Freihandelsabkommen TTIP fordern die Grünen den Abbruch der Verhandlungen. Fraktionschef Anton Hofreiter sagte der Zeitung "Bild am Sonntag": "Die Verhandlungen laufen in die falsche Richtung. So kann es nicht weitergehen. Ich fordere den Abbruch der undurchsichtigen Verhandlungen."



Nur auf Basis des europäischen Verbraucher- und Umweltschutzes und ohne Schiedsgerichte "kann man über ein Abkommen mit den USA sprechen". Auch viele Deutsche sind gegenüber TTIP skeptisch. Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild am Sonntag" zeigt: 41 Prozent sehen in TTIP "eher eine schlechte Sache" für Deutschland. Nur 25 Prozent halten es für eine "eher gute Sache". 34 Prozent trauen sich keine Einschätzung zu. 79 Prozent der Befragten sagen, sie seien "eher schlecht" über TTIP informiert. Nur 19 Prozent finden, sie seien "eher gut" informiert.







 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...