Erweiterte Funktionen


Greensill Bank AG - Weiterer Neuzugang im Deutschen Factoring-Verband




17.04.18 10:00
news aktuell

Berlin (ots) - Die Greensill Bank AG, Bremen, ist neuestes
Mitglied im Deutschen Factoring-Verband. Die Greensill Bank AG ist
eine Privatbank und Einlageninstitut mit Sitz in Bremen. Sie ist ein
wesentlicher Bestandteil der Greensill-Gruppe und eine 100%-Tochter
der Greensill Capital (UK) Limited. Die Gruppe bietet weltweit
individuelle Lösungen im Bereich "Working Capital Solutions" an. Der
Schwerpunkt liegt in technologieorientierten "Supply Chain Finance
Programmen". Dazu zählen neben kundenindividuellen
Account-Receivable-Programmen (Stilles Factoring) auch
Reverse-Factoring-Modelle.

"Wir freuen uns eine weitere Bank in den Reihen des Deutschen
Factoring-Verbandes begrüßen zu dürfen, Supply Chain Finance Lösungen
werden immer mehr nachgefragt", kommentiert Michael Menke, Mitglied
des Vorstandes, die Neuaufnahme.

Der Deutsche Factoring-Verband vertritt damit nun 41 führende
Factoring-Institute mit einem Marktanteil von ca. 98 Prozent des
verbandlich organisierten Factoring-Volumens. Der Verband wächst
neben den Umsatzvolumina damit auch kontinuierlich in seiner
Mitgliederanzahl und bestätigt seine erfolgreiche Arbeit im 44. Jahr
des Bestehens als führender Verband in Deutschland für Factoring.

Mehr Informationen zum Thema Factoring und zur Greensill Bank AG
finden Sie unter: www.factoring.de und www.greensill-bank.com.



Pressekontakt:
Deutscher Factoring-Verband e.V.
Dr. jur. Alexander M. Moseschus, Verbandsgeschäftsführer
Behrenstr. 73, 10117 Berlin
Telefon: 030-20 654 654,
Fax: 030-20 654 656
E-Mail: kontakt@factoring.de

Original-Content von: Deutscher Factoring-Verband e.V., übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...