Erweiterte Funktionen


"Grain" gewinnt Tokyo Grand Prix auf dem 30. Tokyo International Film Festival




15.11.17 06:28
news aktuell

Tokio (ots/PRNewswire) - Das 30. Tokyo International Film Festival
(TIFF), das vom 25. Oktober bis zum 3. November stattgefunden hat,
wurde auf der Schlussfeier am letzten Veranstaltungstag mit der
Bekanntgabe der Gewinner beendet. Dieses Jahr zeigte TIFF 231 Filme,
deren Vorführungen von 63.679 Filmliebhabern besucht wurden. Der
Tokyo Grand Prix wurde an "Grain" von Regisseur Semih Kaplanoglu
vergeben. Die Gewinner aller Kategorien finden Sie nachstehend.

(Foto: http://prw.kyodonews.jp/opn/release/201711087727/?images)

- Kategorie Wettbewerb

- Tokyo Grand Prix: "Grain" (unter der Regie von Semih Kaplanoglu)
- Sonderpreis der Jury: "Crater" (unter der Regie von Silvia Luzi,
Luca Bellino)
- Preis für die beste Regie: Edmund Yeo ("AQERAT (We the Dead)")
- Preis für die beste Hauptdarstellerin: Adeline D'Hermy ("Maryline")
- Preis für den besten Hauptdarsteller: Duan Yihong ("The Looming
Storm")
- Preis für den besten künstlerischen Beitrag: "The Looming Storm"
(unter der Regie von Dong Yue)
- WOWOW-Preis für das beste Drehbuch: "Euthanizer" (Buch und Regie
Teemu Nikki)
- Publikumspreis: "Tremble All You Want" (unter der Regie von Akiko
Ooku)

- Kategorie asiatischer Zukunftsfilm

- Preis für den besten asiatischen Zukunftsfilm: "Passage of Life"
(unter der Regie von Akio Fujimoto)
- Spirit-of-Asia-Preis des Japan Foundation Asia Center: Regisseur
Akio Fujimoto "Passage of Life")

- Kategorie japanischer Cinema Splash

- Preis für besten Film: "Of Love & Law" (unter der Regie von Hikaru
Toda)

- SAMURAI-Preis: Komponist und Musiker Ryuichi Sakamoto

- Gemstone-Preis: Mayu Matsuoka ("Tremble All You
Want"-Darstellerin), Shizuka Ishibashi ("THE TOKYO NIGHT SKY IS
ALWAYS THE DENSEST SHADE OF BLUE"-Darstellerin), Adeline D'Hermy
("Maryline"-Darstellerin), Daphne Low ("AQERAT (We the
Dead)"-Darstellerin)

Zur Verleihung des Preises an Kaplanoglu sagte Juryvorsitzender
Tommy Lee Jones: "Wir waren beeindruckt davon, wie dieser Film das
gemeinschaftliche Einvernehmen aller Menschen durch eine gemeinsame
mystische Erfahrung wertschätzt." Anschließend teilte er seine
persönlichen Gedanken zum 30. TIFF, rühmte seine Jurykollegen und
nannte sie "äußerst brillante Filmemacher und bedachte Menschen."
Darüber hinaus wies er auf die extrem internationale Mischung hin:
"Wir sprechen fünf verschiedene Sprachen und benötigten fünf
verschiedene Dolmetscher...es war wie bei den Vereinten Nationen!
Aber wir sind humorvoller als die Vereinten Nationen." Jones verlieh
auch seinen abschließenden Emotionen zum TIFF und der Endauswahl der
Jury Ausdruck: "Im günstigsten Fall sollen Festivals Filmemacher und
Publikum von strikten, kommerziellen Anforderungen befreien." Er fuhr
fort: "Wir sind nicht als Filmemacher geboren worden und
aufgewachsen, um eure Zeit zu verschwenden. Wir sind geboren worden,
um eure Zeit wertvoller zu machen - und ich weiß, dass ich im Namen
dieser Jury spreche, wenn ich sage, dass wir weiterhin ergeben und
hoffnungsvoll in eurem Dienste stehen."

Offizielle Webseite:

30. Tokyo International Film Festival: http://www.tiff-jp.net/en



Pressekontakt:
Hideko Saito
Fumi Kawakubo
TIFF Abteilung für Öffentlichkeit und Werbung
Tokyo International Film Festival (TIFF)
Tel.: +81-3-6226-3012
Fax: +81-3-6226-3023
E-Mail: tiff-pr2017@tiff-jp.net

Original-Content von: Tokyo International Film Festival (TIFF), übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...