Erweiterte Funktionen


Global Blockchain Technologies: Der faire Wert liegt nahe Null!




13.10.17 08:05
Finanztrends

Lieber Leser,


noch vor zwei Tagen lag die Aktie des angeblichen „Gamechanger“ Global Blockchain Technologies in der Spitze bei knapp unter 3,00 Euro. Aktuell werden noch knapp 1,80 Euro für den Titel bezahlt. Ein Einbruch der (gepushten) Aktie von rund -40%.


Kein Geschäftsmodell, kein Umsatz, kein Gewinn – fundamental fairer Wert nahe Null


Wie bereits berichtet, hieß Global Blockchain Technologies noch bis vor kurzem Carrus Capital Corp. Genau genommen handelt es sich bei der Aktie also nicht um einen „Gamechanger“, sondern um einen „Namechanger“. Da das Unternehmen weder über ein Geschäftsmodell noch Umsätze geschweige denn Gewinne verfügt, sehe ich hier auch weiterhin schwarz. Denn bisher konnte mir noch niemand erklären, wie man mit einem Startkapital von umgerechnet immerhin ca. 400.000 Euro quasi aus dem Nichts plötzlich ein funktionierendes Geschäftsmodell aufbauen möchte. Der fundamental faire Wert der Aktie tendiert daher aktuell gegen Null.


Nicht, dass man so etwas nicht auch mit wenig Kapital hinkriegen könnte. Aber solche Startups sind dann eben – aus gutem Grund – noch nicht börsennotiert. Zum einen, weil ihnen zu diesem Zeitpunkt noch die notwendige Börsenreife fehlt. Und zum anderen, weil sich kein seriöser Gründer neben den ohnehin schon anfallenden Aufgaben noch zusätzlich mit den Anforderungen, die ein Börsenlisting an ein Unternehmen stellt, belasten wird.


Bei echten „Gamechanger“-Aktien wie Alphabet, Amazon.com oder facebook lief das anders!


Der Vergleich solcher „Blockchain-Aktien“ mit echten „Gamechangern“ wie Alphabet, Amazon.com oder facebook ist daher aus meiner Sicht nichts weiter als cleveres Marketing. Welcher Anleger hätte schließlich nicht gerne frühzeitig in Unternehmen wie Alphabet, Amazon.com oder facebook investiert? Allerdings lief das bei diesen Unternehmen ganz anders. So gab es hier bspw. keinerlei Namensänderung, jedenfalls nicht um auf einen aktuellen Hype aufzuspringen (bei Alphabet gab es eine komplette Neuaufstellung des Konzerns, die Suchmaschine selbst heißt aber immer noch Google!).


Ansonsten aber konzentrierten sich die Gründer und somit das Management dieser Unternehmen in erster Linie auf eins, nämlich die Expansion. So bauten Larry Page und Sergej Brin ein kleines Imperium rund um ihre Suchmaschine Google. Jeff Bezos formte hingegen den weltgrößten Online-Einzelhändler. Und Mark Zuckerberg vernetzt mit facebook, Instagram oder WhatsApp die ganze Welt. Da im Silicon Valley alle zwei Jahre ein neuer 100 Mrd. US-Dollar Konzern entsteht, sollte man sich m.E. auch dort – und nicht in Kanada – nach neuen „Gamechangern“ umsehen. Aktuelle Kandidaten wären m.E. Netflix oder PayPal, wer es spekulativer mag kann sich aber auch mal eine Aktie wie Nutanix anschauen…


Amazon wird uns dafür hassen, aber … 


Sie erhalten den Top-Report „Der große Blockchain Boom“ bei uns heute trotzdem KOSTENLOS! Eigentlich kostet „Der große Blockchain Boom“ im Handel 25,90 €. Aber hier erhalten Sie ihn heute absolut KOSTENFREI! Wir senden Ihnen den Report mit dem Namen der Aktie, die vom Blockchain Boom profitieren wird KOSTENFREI zu!


Jetzt HIER klicken und mit dieser Aktie jetzt mal so richtig abkassieren!


Ein Beitrag von Sascha Huber.


zur Originalmeldung




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...