Erweiterte Funktionen


Gesundheitsministerium wirbt mit 25-Millionen-Kampagne fürs Impfen




22.01.21 10:34
dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Mit einer Kampagne werben Bundesgesundheitsministerium, Robert Koch-Institut und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung für Impfungen gegen das Coronavirus.

Insgesamt 25 Millionen Euro sind für die von der Berliner Agentur Scholz & Friends konzipierte Kampagne "Deutschland krempelt die #Ärmelhoch" vorgesehen, wie eine Ministeriumssprecherin der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mitteilte. Mehr als 12 Millionen Euro der Kosten entfielen auf Plakate.



Die Kampagne sei zweigeteilt, sagte die Sprecherin. "Die erste Phase nimmt die Menschen in den Blick, die am meisten gefährdet sind und zuerst geimpft werden. Diese Menschen wollen wir mit zielgerichteten Informationen erreichen. Zugleich wirbt die Kampagne in der Gesamtbevölkerung für Solidarität mit besonders Schutzbedürftigen." Die zweite Phase starte, "wenn Impfstoff für die gesamte Bevölkerung vorhanden ist".



Zunächst würden Anzeigen auf digitalen Werbeflächen geschaltet. Auf "corona-schutzimpfung.de" informiert das Ministerium. Daneben liefen TV- und Hörfunkspots. Es sollten Anzeigen in regionalen Tageszeitungen und in medizinischen Fachzeitungen folgen. Insgesamt standen dem Gesundheitsministerium nach eigenen Angaben im Haushaltsjahr 2020 für Informationen zum Coronavirus zusätzlich etwa 90 Millionen Euro zur Verfügung./hrz/DP/jha









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...