Erweiterte Funktionen


Gazprom: Folgt jetzt der KURSREKORD?




30.11.16 18:20
Finanztrends

Liebe Leser,


ein spürbarer Kurseinbruch am Dienstag sorgte bei Anlegern von Gazprom für Sorgenfalten. Trotz eines Rekordexports nach Europa fielen die Papiere über den Tag bis auf 4,25 Euro, die letzte Rallye schien sich ihrem Ende zuzuneigen, einige Analysten hatten davor schon gewarnt. Am Mittwoch stemmen sich die Investoren aber heftig gegen den kurzen Einknick und schicken Gazprom mit 2,7 Prozent bergauf! Mit 4,38 Euro kann Gazprom jetzt wieder an den Kurs vom Montag anschließen.


Wichtige Marken für Gazprom in Sicht!


Das 52-Wochen-Hoch von 4,58 Euro scheint jetzt wieder in greifbare Nähe zu rücken, nach den Exportrekorden in Europa könnte also schon bald auch an der Börse eine neue Bestmarke winken. Darüber hinaus ist die Aktie aber auch auf einem guten Weg, einen jahrelangen Abwärtstrend nach Norden zu verlassen. Es fehlt also nicht mehr viel für ein waschechtes Kaufsignal. Gazprom befand sich jedoch vor Kurzem schon einmal in einer solchen Situation und konnte die Hoffnungen der Anleger nicht verwirklichen. Je öfter die Aktie damit scheitert, desto wahrscheinlicher ist letzten Endes eine anhaltende Abwärtsbewegung. Für Spannung ist also in jedem Fall gesorgt!


Amazon wird uns hassen ...


… aber wir möchten Ihr Kapital retten! Denn jetzt kostet Günter Hannichs Geheimreport „So wird Ihr Depot unangreifbar“ bei Amazon 29,90 €. Wir hingegen schenken Ihnen diesen Report, weil das Ende des DAX jetzt vor der Tür steht und Sie dabei alles verlieren könnten! Machen Sie deshalb Ihr Depot mit dem kostenlosen Geheimreport jetzt unangreifbar!


Klicken Sie dafür HIER!


Ein Gastbeitrag von Laurenz Erwald.


Herzliche Grüße


Ihr Robert Sasse


zur Originalmeldung




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...