Weitere Suchergebnisse zu "Inflation":
 Indizes      Aktien      Fonds    


Eurozone: Inflationsrate sinkt wie erwartet - Kerninflation steigt




17.07.17 11:05
dpa-AFX

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Die Inflation im Euroraum ist im Juni wie erwartet etwas gesunken.

Wie das Statistikamt Eurostat am Montag nach einer zweiten Schätzung mitteilte, lagen die Verbraucherpreise 1,3 Prozent über dem Niveau vor einem Jahr. Damit bestätigte Eurostat wie erwartet eine erste Erhebung. Im Mai hatte die Rate noch 1,4 Prozent betragen.


Dagegen ist die sogenannte Kerninflation gestiegen. Sie zeigt den grundlegenden Preistrend besser als die Gesamtrate. Die Kernrate klammert Energie sowie Lebens- und Genussmittel aus, weil deren Preisentwicklung oftmals stärker schwankt. Im Juni stieg die Kerninflation im Währungsraum wie zuvor geschätzt um 0,2 Prozentpunkte auf 1,1 Prozent. Analysten hatten auch hier eine Bestätigung der ersten Schätzung erwartet.


Die Inflationsentwicklung ist wichtig für die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Die Inflation liegt derzeit unter dem Zielwert der EZB von knapp zwei Prozent./jkr/tos/stb







 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,80 % 1,60 % 0,20 % +12,50% 28.11./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
2,00 % 1,50 %
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Bundesbank 1,80 % +12,50%  30.11.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
3 Löschung 15.08.14
RSS Feeds




Bitte warten...