Erweiterte Funktionen


Einladung zur Pressekonferenz (Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:00 Uhr, Berlin) / Energiewende im Gebäudesektor: geea, dena und weitere Verbände stellen Studie zu Entwicklungspfaden bis 2050 vor




12.10.17 11:34
news aktuell

Berlin (ots) - Bis im Jahr 2050 soll der Gebäudebestand in
Deutschland nahezu klimaneutral sein. So sehen es die energie- und
klimapolitischen Ziele der Bundesregierung vor. Wie dieses Ziel in
der Praxis erreicht werden kann, ist bisher allerdings noch unklar.
Die bisherigen Fortschritte greifen viel zu kurz. Auf welche
Technologien und Infrastrukturen kommt es an? Wie kann der Wandel
möglichst effizient und wirtschaftlich gestaltet werden? Und was muss
jetzt getan werden, um die Energiewende im Gebäudebereich in Schwung
zu bringen?

Die Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea), die Deutsche
Energie-Agentur (dena) und weitere Verbände aus dem Bereich
Gebäudeenergieeffizienz haben diese Fragen in einer umfangreichen
Studie untersucht. Die Ergebnisse der Studie werden die geea und die
dena am kommenden Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz
vorstellen:

Datum: Dienstag, 17. Oktober 2017,
Zeit: 09:00 bis 10:00 Uhr,
Ort: dbb forum berlin, Raum Friedrichshain, (Friedrichstraße 169,
10117 Berlin)

Mit:
* Andreas Kuhlmann, geea-Sprecher und Vorsitzender der
dena-Geschäftsführung
* Dr. Harald Hecking, Geschäftsführer von ewi Energy Research &
Scenarios
* Prof. Dr.-Ing. Andreas H. Holm, Geschäftsführender Leiter des
Forschungsinstituts für Wärmeschutz (FIW München)
* Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz, Geschäftsführer des Instituts für
Technische Gebäudeausrüstung Dresden (ITG Dresden)

Die Studie "Szenarien für eine marktwirtschaftliche Klima- und
Ressourcenschutzpolitik 2050 im Gebäudesektor" wurde von der geea
initiiert und im Kontext der dena-Leitstudie Integrierte Energiewende
entwickelt. Die geea ist ein branchenübergreifender Zusammenschluss
führender Vertreter aus Industrie, Forschung, Handwerk, Handel,
Energieversorgung und Finanzierung. Das Ziel der geea ist, die
Energieeffizienz in Gebäuden in Deutschland durch Empfehlungen für
die Politik und konkrete Maßnahmen seitens der Wirtschaft zu
verbessern.

Zur Pressekonferenz zur geea-Gebäudestudie laden wir Sie herzlich
ein. Bitte melden Sie sich bis Montag, 10. Oktober an - per E-Mail an
die Adresse presse@dena.de. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.



Pressekontakt:
Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Dr. Philipp Prein
Chausseestraße 128 a, 10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 66 777-641, Fax: +49 (0)30 66 777-699
E-Mail: presse@dena.de, Internet: www.dena.de

Original-Content von: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...