Erweiterte Funktionen


EU-Kommission treibt Förderung umweltfreundlicher Investments voran




08.03.18 12:44
dpa-AFX

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Umweltfreundliche Geldanlagen und Investitionen sollen nach dem Willen der EU-Kommission künftig stärker unterstützt werden.

Geplant sei etwa ein EU-Label für grüne Finanzprodukte, teilte die Brüsseler Behörde am Donnerstag mit. Zudem könnten unter Umständen etwa die Kapitalanforderungen für Banken gelockert werden, wenn sie Kredite für nachhaltige Projekte vergeben. Konkrete Gesetzesvorschläge könnten in den kommenden Monaten folgen. Diesen müssten die EU-Staaten und das Europaparlament noch zustimmen.



"Der Wandel hin zu einer umweltfreundlicheren und nachhaltigeren Wirtschaft ist gut für die Schaffung von Arbeitsplätzen, für die Menschen und für unseren Planeten", sagte EU-Kommissionsvize Frans Timmermans. "Unsere Vorschläge werden Investoren und jeden einzelnen Bürger in die Lage versetzen, eine positive Wahl zu treffen - indem sie ihr Geld mit größerer Verantwortung einsetzen und Nachhaltigkeit unterstützen."



Kritik gab es aus dem Europaparlament: "Die Kommission versucht das Thema Nachhaltigkeit mit der Brechstange in der europäischen Finanzmarktregulierung unterzubringen, ohne erklären zu können, was Nachhaltigkeit im Finanzwesen überhaupt bedeutet", sagte der CSU-Finanzexperte Markus Ferber. "Was sind nachhaltige Investments? Ist ein Kernkraftwerk nachhaltig, weil es kein Kohlendioxid emittiert? Ist ein Wasserkraftwerk nachhaltig, auch wenn es massiv in die natürliche Flusslandschaft eingreift?"



Zudem sei die Idee, bei der Eigenkapitalunterlegung künftig Abschläge für grüne Investitionen gelten zu lassen, "brandgefährlich". "Bei der Bankenregulierung muss allein das Risiko zählen - alles andere gefährdet die Finanzmarktstabilität."/asa/DP/fba









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...