Weitere Suchergebnisse zu "Munich Re":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Disney rüstet sich für ein Leben ohne Disneyland und Disney World




22.03.20 07:14
Motley Fool

Es ist eine schwierige Zeit für die Fans der Themenparks von Disney (WKN:855686). Disneyland in Kalifornien und Disney World wurden geschlossen. Beide Ferienorte werden ihre Einkaufsmeilen vorerst offen halten, aber das ist so ähnlich wie bei Kinos, die ihre Projektoren abschalten und erwarten, dass die Leute nur wegen der hochpreisigen Angebote an die Snacktheken kommen.


Disney wird seine US-Parks vorerst bis zum Ende des Monats geschlossen halten, aber sie werden wahrscheinlich noch viel länger geschlossen bleiben. Am Samstag kündigte der Freizeitparkgigant an, dass er das Disney-College-Programm – bezahlte Praktika in Disney World und Disneyland, bei denen Studenten vor Ort leben, arbeiten und Unterricht erhalten – aussetzen werde. Die Teilnehmer werden gebeten, den Wohnkomplex bis Mittwochmorgen zu verlassen. Disney würde nicht einen guten Teil seiner jungen Arbeitskräfte nach Hause schicken, wenn dies nur eine zweiwöchige Unterbrechung wäre. Keiner von Disneys Parks in Übersee ist seit der Schließung Ende Januar wieder geöffnet worden und es ist nur eine Frage der Zeit, wie lang die Schließungen der globalen Parks in die Frühjahrssaison hineinreichen werden. Die Welt ist schließlich klein.


Streaming ist die Antwort

Das Imperium von Disney wird davon natürlich nicht den Bach runter gehen. Disney ist sich bewusst, dass die Leute viel mehr Zeit zu Hause verbringen werden, und genau da setzen die Bemühungen an. Star Wars: The Rise of Skywalker wurde am Wochenende zum digitalen Kauf angeboten, drei Tage vor der ursprünglich geplanten Veröffentlichung für Onlinekäufe. Frozen 2 – ein weiterer Disney-Blockbuster aus dem Jahr 2019 – wurde gerade bei Disney+ veröffentlicht, drei Monate früher als geplant.


Im lokalen Multiplex bewegt sich der Veröffentlichungszeitplan in die andere Richtung. Der Neustart von Mulan, der Ende des Monats in einem Multiplex in der Nähe stattfinden sollte, wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Mehrere Studios haben bevorstehende Veröffentlichungen verschoben, da die ohnehin schon düsteren Kasseneinnahmen in den kommenden Wochen wahrscheinlich noch schlechter ausfallen werden – und das auch dann, wenn die Kinoketten überhaupt noch geöffnet bleiben.


Die Mediennetzwerke von Disney dürften auch während der COVID-19-Pause bei den Verbrauchern zu Hause beliebt sein, mit Ausnahme von ESPN: Hier wird es wahrscheinlich keine große Nachfrage geben, da die meisten großen Ligen die Spiele ausgesetzt oder abgesagt haben. Es bleibt abzuwarten, ob ABC, Disney Channel und seine anderen Sender während der typisch verschlafenen Sommersaison ihre Inhalte aufstocken, wenn das heutige Klima in den nächsten Monaten die neue Normalität bleibt.


Disney wird unweigerlich einen enormen finanziellen Schaden erleiden bis zu dem Zeitpunkt, da seine Attraktionen wieder geöffnet werden können. Sogar die Segmente, die sich in diesem Klima gut entwickeln sollten, könnten Probleme bekommen.


Disney+ trägt immer noch nur einen kleinen Teil zum Gesamtgeschäft des Mediengiganten bei. Die Werbekunden könnten zögern, zu viel Geld auszugeben, um ihr Publikum zu Hause über ABC und andere Netzwerke zu erreichen, wenn sie wissen, dass die Leute nicht aktiv Geld ausgeben. Es ist schwer, den Umsatz zu erhöhen, wenn sich alle auf eine Rezession vorbereiten. Selbst wenn es sicher ist, dass die Parks wieder öffnen und die Kreuzfahrten wieder stattfinden, ist es nicht so, dass Disney dort weitermachen wird, wo es vor der Krise aufgehört hat. Der starke Kursrückgang der Aktie in den letzten Wochen hat natürlich einen großen Teil des zu erwartenden finanziellen Abschwungs eingepreist, aber wir haben noch keine Ahnung, wie schlimm es noch wird.


The post Disney rüstet sich für ein Leben ohne Disneyland und Disney World appeared first on The Motley Fool Deutschland.


Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.


Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 15.03.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 


The Motley Fool besitzt Aktien von Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $60 Calls auf Walt Disney und Short April 2020 $135 Calls auf Disney Walt Disney.


Motley Fool Deutschland 2020


zur Originalmeldung




 
Finanztrends Video zu Walt Disney


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
237,10 € 232,30 € 4,80 € +2,07% 05.06./13:40
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008430026 843002 284,20 € 141,10 €
Werte im Artikel
191,20 plus
+2,95%
237,10 plus
+2,07%
44,54 plus
+1,11%
110,02 plus
+0,92%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
237,10 € +2,46%  13:55
Düsseldorf 239,30 € +3,15%  11:53
Frankfurt 238,30 € +2,94%  12:47
Hannover 240,30 € +2,91%  10:46
Stuttgart 237,20 € +2,82%  13:40
Hamburg 237,90 € +2,76%  12:53
München 238,60 € +2,76%  12:46
Berlin 237,10 € +2,15%  13:28
Xetra 237,10 € +2,07%  13:40
Nasdaq OTC Other 262,625 $ -0,27%  04.06.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...