Erweiterte Funktionen


Diese Unternehmen genießen einen exzellenten Ruf / Studie untersucht die Reputation der 5.000 größten Unternehmen Deutschlands




29.04.19 10:00
news aktuell

Hamburg (ots) - Sie überzeugen mit tollem Service, starken
Unternehmenszahlen oder Engagement für Nachhaltigkeit: 1.316 deutsche
Firmen genießen dementsprechend einen ausgezeichneten Ruf. Das ist
das Ergebnis der Studie "Höchste Reputation", die das Institut für
Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag von Focus
Money durchgeführt hat. Unter den Fluggesellschaften verfügt die
Lufthansa über den besten Ruf. Das liegt auch am exzellenten Service
der Airline, die in den vergangenen Jahren alle Kabinen erneuert, in
digitale Angebote investiert und neue Lounges eröffnet hat. Auch die
wirtschaftliche Performance ist überzeugend: Der Umsatz der Lufthansa
Group stieg im vergangenen Jahr um sechs Prozent.

In der Hotelbranche zählt die Best-Western-Kette zu den
beliebtesten. Sie ist in über 90 Ländern vertreten und hat sich zu
einer der weltweit größten und vielfach ausgezeichneten Hotelketten
entwickelt. Im vergangenen Jahr erhielten 1.974 der rund 4.000 Häuser
der internationalen Hotelkette das Zertifikat für Exzellenz von der
Bewertungsplattform TripAdvisor. Darüber hinaus bietet das
Unternehmen über seine Website auch immer wieder günstige Tarife,
Sparangebote und ein eigenes Bonusprogramm an. Diese Aktionen wissen
die Kunden zu schätzen.

In der Gastronomie hat die Restaurantkette Block House den besten
Ruf. Den hat sich das Hamburger Unternehmen, das vor allem für seine
Steaks bekannt ist, über viele Jahre hinweg mit qualitativ
hochwertigen Speisen erarbeitet. Dafür verwendet Block House
regionale Produkte und unterhält ein eigenes Rinderaufzuchtprogramm
in Mecklenburg-Vorpommern. Dort erhalten die Rinder natürliches
Futtermittel aus regionalem Anbau und genießen die längste
Weideperiode Deutschlands. Die hohen und transparent offengelegten
Qualitätsstandards sorgen für die ausgezeichnete Reputation des
Unternehmens.

Das ebenfalls aus Hamburg stammende Traditionsunternehmen Görtz
belegt in der Branche Schuh-Einzelhandel den ersten Platz. Die Kunden
schätzen die große Auswahl an Schuhen, Taschen und anderen
Accessoires in über 160 Filialen in Deutschland. Im vergangenen Jahr
investierte das Unternehmen in seine IT-Infrastruktur, um das
Online-Geschäft auszubauen und damit auch in den kommenden Jahren
konkurrenzfähig zu bleiben. Aber auch die Filialen sollen attraktiv
bleiben. Mit dem Angebot "Check & Reserve" können die Kunden online
Schuhe in der Filiale reservieren. So vernetzt Görtz die analoge mit
der digitalen Welt.

Mit einem breit aufgestellten Produktportfolio glänzt auch der
Elektronikmarkt expert, der seinen Kunden on- und offline
Elektronikartikel vom Haartrockner bis hin zum neusten Smartphone
anbietet. Daneben ist auch die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens
maßgeblich für den guten Ruf. Im Geschäftsjahr 2017/18 konnte expert
seinen Umsatz um 1,3 Prozent auf 2,15 Milliarden Euro steigern. Als
wichtigen Faktor sieht das Unternehmen laut eigenen Angaben die hohe
Beratungs- und Servicequalität im stationären Handel. Diese
Fachkompetenz spiegelt sich auch im guten Ruf des Elektromarktes
wider.

Hintergrundinformationen

Für die Studie "Höchste Reputation" untersuchte das IMWF vom
1.März 2018 bis zum 28. Februar 2019 350 Millionen Online-Quellen in
Bezug auf Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit, Produkt und Service,
Management- sowie Arbeitgeber-Performance. Diese fünf Faktoren
entscheiden über die Reputation eines Unternehmens und sind eng
miteinander verflochten. Für die Studie konnten mithilfe des
sogenannten Social Listenings rund 17,6 Millionen Online-Nennungen zu
den 5.000 Unternehmen innerhalb des Untersuchungszeitraums
identifiziert werden. Dafür durchsuchte der Studienpartner
Ubermetrics Technologies zunächst deutsche und deutschsprachige
Domains inklusive Social Media nach relevanten, öffentlichen
Beiträgen. Internetseiten aus Österreich und der Schweiz waren von
der Suche ausgeschlossen. Die Daten wurden schließlich an Beck et al.
übermittelt und dort mittels Verfahren der Künstlichen Intelligenz
analysiert und kategorisiert. Die Auswertung der Ergebnisse erfolgte
branchenspezifisch auf einer Skala von 0 bis 100 Punkten. Der
jeweilige Branchensieger erhielt 100 Punkte und setzte damit den
Benchmark für alle anderen untersuchten Unternehmen und Marken
innerhalb der gleichen Kategorie. Eine Auszeichnung erhielten die
Unternehmen, die mindestens 67 Punkte im Gesamtranking erreichen
konnten. Insgesamt wurden 1.316 Unternehmen ausgezeichnet.

IMWF - Institut für Management- und Wirtschaftsforschung

Das IMWF wurde aus der Erfahrung heraus gegründet, dass die
Ergebnisse wissenschaftlicher Ausarbeitungen und Marktanalysen für
Entscheider in der Wirtschaft oftmals nicht die hinreichende
Praxisnähe und Relevanz haben. In Folge dessen bleibt die
Unterstützung wissenschaftlicher Institutionen durch Unternehmen
oftmals hinter den Erwartungen der Lehrstühle zurück. Vor diesem
Hintergrund versteht sich das IMWF als Plattform, auf der Kontakte
zwischen Wissenschaft und Unternehmen geknüpft werden, die an
fundierter Aufarbeitung relevanter Management- und Wirtschaftsthemen
interessiert sind.



Pressekontakt:
Dr. Mathias Oldhaver
IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung GmbH
Zeughausmarkt 35
20459 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 253 185 - 140
info@imwf.de
www.imwf.de

Original-Content von: IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung GmbH, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...