Devisen: Eurokurs bleibt moderat im Minus




12.10.17 21:04
dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Belastet von robusten US-Konjunkturdaten hat der Kurs des Euro am Donnerstag auch im US-Handel etwas unter Druck gestanden.

Zuletzt wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,1837 US-Dollar gehandelt. Im frühen europäischen Geschäft war der Euro noch bis auf 1,1880 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1856 (Mittwoch: 1,1830) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8435 (0,8453) Euro gekostet.


Konjunkturdaten aus den USA stützten den Dollarkurs. So hatte sich der Anstieg der Erzeugerpreise im September verstärkt. Am Freitag werden die Zahlen zu den allgemeinen Verbraucherpreisen veröffentlicht. Tendenziell steigende Preise könnten die US-Notenbank in ihrer Absicht bestärken, ihren Leitzins im Dezember erneut anzuheben. Zudem waren in den USA die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche stärker als erwartet gefallen./edh/jsl/he







 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,16958 1,17213 -0,0026 -0,22% 23.07./11:51
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
EU0009652759 965275 1,26 1,15
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1,16958 -0,22%  11:51
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
296892 QV ultimate (unlimited) 11:40
66375 Der EUR/USD 2,0 Thread 07.07.18
52 Stirbt der Euro in Italien? 05.06.18
2561 SCHWER-Gewichte in SILBER 25.04.18
13 Euro-Yen der EU-Japan Thread 20.09.17
RSS Feeds




Bitte warten...