Erweiterte Funktionen


Deutschland: Verbraucherpreise steigen etwas schwächer




14.08.18 08:22
dpa-AFX

WIESBADEN (dpa-AFX) - In Deutschland ist der allgemeine Preisauftrieb im Juli etwas schwächer ausgefallen.

Nach Zahlen des Statistischen Bundesamts in Wiesbaden vom Dienstag lagen die Verbraucherpreise 2,0 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Im Juni hatte die Teuerung mit 2,1 Prozent etwas höher gelegen. Im Monatsvergleich erhöhte sich das Preisniveau im Juli um 0,3 Prozent. Eine erste Schätzung wurde damit bestätigt.



Der europäische Preisindex HVPI stieg im Jahresvergleich um 2,1 Prozent und im Monatsvergleich um 0,4 Prozent. Auch hier wurden vorläufige Daten bestätigt. Der HVPI ist für die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) ausschlaggebend. Sie strebt für den gesamten Euroraum mittelfristig eine Inflationsrate von knapp zwei Prozent an./bgf/jha/









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...