Erweiterte Funktionen


Deutschland: Erzeugerpreise steigen schwächer




20.11.17 08:05
dpa-AFX

WIESBADEN (dpa-AFX) - In Deutschland sind die Preise auf Unternehmensebene im Oktober schwächer gestiegen als im Vormonat.

Nach Zahlen des Statistischen Bundesamts vom Montag lagen die Erzeugerpreise 2,7 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Im September hatte die Jahresrate 3,1 Prozent betragen. Im Monatsvergleich stiegen die Preise, die Hersteller für ihre Waren erhalten, um 0,3 Prozent. Analysten hatten mit der aktuellen Entwicklung gerechnet.



Die Erzeugerpreise beeinflussen die Teuerung auf Verbraucherebene mittelbar. Oft schlagen sie mit einiger Verzögerung, wenn auch nicht in vollem Umfang, auf die Verbraucherpreise durch. Die Europäische Zentralbank (EZB) richtet ihr Preisziel von knapp zwei Prozent auf die Verbraucherpreise aus./bgf/stk









 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...