Erweiterte Funktionen


Deutschland: Erzeugerpreise steigen etwas schwächer als erwartet




20.06.17 08:05
dpa-AFX

WIESBADEN (dpa-AFX) - In Deutschland ist die Inflation auf Herstellerebene im Mai etwas schwächer als erwartet ausgefallen.

Nach Zahlen des Statistischen Bundesamts vom Dienstag legten die Erzeugerpreise zum Vorjahresmonat um 2,8 Prozent zu. Volkswirte hatten für Mai eine Rate von 2,9 Prozent erwartet.


Im Monatsvergleich fielen die Preise, die Produzenten für ihre Produkte erhalten, um 0,2 Prozent. Analysten hatten hier für Mai einen Rückgang um 0,1 Prozent erwartet.


Anders als in den Vormonaten wird die Gesamtentwicklung der Erzeugerpreise nicht mehr so stark durch die Energiekosten beeinflusst. Energie war im Mai laut Bundesamt 3,0 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Ohne Energie erhöhten sich die Erzeugerpreise im Jahresvergleich um 2,7 Prozent./jkr/das







 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...