Erweiterte Funktionen


Die Details der OPEC-Sitzung




01.12.16 22:00
Anlegerverlag

chart_3_20161201

Die gestrige OPEC-Sitzung war deswegen so bullish für den Ölpreis, weil erstens die vorige eher lockere Absprache von Algier konkretisiert wurde und zweitens, weil die geplante Förderkürzung auch noch höher ausfiel als allgemein erwartet.


Ölfördermenge: von gut 33,6 Mio. auf 32,5 Mio. Barrel pro Tag


Damit setzte Saudi-Arabien die gewünschte Förderkürzung durch. Das ist für den eigenen Staatshaushalt (wahrscheinlich) erst einmal negativ, denn es wird weniger Öl verkauft werden. Allerdings wird der Verkaufspreis voraussichtlich höher sein, der endgültige Effekt wird für Saudi-Arabien also vielleicht gar nicht besonders spürbar sein.


Beschlossen ist: Von aktuell gut 33,6 Mio. Barrel pro Tag soll die Ölproduktion der OPEC-Staaten auf 32,0 Mio. Barrel ab Anfang 2017 gesenkt werden. Das ist klar bullish für den Ölpreis. Allerdings gilt es nun im Blick zu behalten, wie sich die Öl-Produktion des Iran entwickeln wird. Denn dieses Land möchte nach dem Ende der Sanktionen die eigene Ölförderung stark erhöhen und will sich nicht an die von Saudi-Arabien durchgesetzten Produktionskürzungen halten.


Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!


zur Originalmeldung




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...