Erweiterte Funktionen


Davis Cup-Relegation gegen Portugal: Es steht 1:1 nach dem ersten Tag




15.09.17 19:18
news aktuell

Oeiras/Lissabon (ots) - Nach dem ersten Tag der Davis
Cup-Relegationspartie im Clube de Ténis do Jamor steht es zwischen
Deutschland und Portugal 1:1. Cedrik-Marcel Stebe (ATP 90) brachte
das deutsche Team durch seinen 4:6, 6:3, 6:3,6:0-Sieg gegen den
portugiesischen Spitzenspieler Joao Sousa (ATP 57) zunächst mit 1:0
in Führung. Anschließend unterlag Jan-Lennard Struff (ATP 54) der
gegnerischen Nummer zwei Pedro Sousa (ATP 107) in drei Sätzen 2:6,
5:7, 6:7 (5:7).

"Um ehrlich zu sein, bin ich mit dem Zwischenstand von 1:1 nicht
ganz glücklich. Ich hatte uns vor diesem Tag eigentlich in beiden
Matches vorne gesehen. Wir waren sehr gut vorbereitet auf die Gegner,
von daher war unsere Devise, heute mit 2:0 zu führen. Dennoch haben
wir in dieser Begegnung natürlich nach wie vor alle Chancen. Das
Doppel morgen wird extrem wichtig", sagte Kapitän Michael Kohlmann am
Ende des ersten Tages.

Jan Lennard Struff analysierte nach seiner Dreisatz-Niederlage:
"Ich bin sehr enttäuscht von meiner Partie heute. Ich habe nie
richtig zu meinem Spiel gefunden, kam nicht in das Match rein. Ich
habe versucht dranzubleiben, zu kämpfen. Aber ich habe gemerkt, dass
ich heute nicht mein bestes Tennis spiele", analysierte Struff nach
seiner Niederlage.

Begonnen hatte der Tag mit einer starken Leistung der deutschen
Nummer zwei Cedrik-Marcel Stebe. In seinem ersten Davis Cup-Einsatz
nach fünf Jahren und einer langen, von vielen Verletzungen geprägten
Leidenszeit, beeindruckte der 26-Jährige durch einen großartigen
Kampfgeist und ließ sich auch von einem zwischenzeitlichen Satz- und
Breakrückstand nicht aus der Ruhe bringen. Bei äußerst windigen
Bedingungen war Stebe vor rund 1.000 Zuschauern auf dem lediglich
etwa zur Hälfte ausverkauften Center Court am Ende der solidere
Spieler. Sousa leistete sich insgesamt 59 unerzwungene Fehler, Stebe
nur 27. "Für mich ist es pure Erleichterung, dass ich diese Partie
gewonnen habe. Ich habe am Anfang zu passiv gespielt, danach habe ich
die Partie gedreht, wurde aggressiver und hatte eine bessere
Körpersprache. Ich bin froh, dass ich das Match letztlich souverän
nach Hause bringen konnte", so Stebe.

Boris Becker, als neuer Head of Men's Tennis des Deutschen Tennis
Bundes bei dieser Relegationspartie erstmals im Einsatz, kommentierte
nach Tag eins: "Die Bedingungen waren durch den starken Wind heute
schwierig. Gerade für einen großen Spieler wie Jan-Lennard Struff
waren das schwierige Verhältnisse. Wir werden heute Abend im gesamten
Team positive Stimmung verbreiten. Wir sind mitten in der Partie."

Am morgigen Samstag findet ab 14:30 Uhr Ortszeit (15:30 Uhr
deutscher Zeit) das Doppel statt. Für Portugal spielen Gastao Elias
(ATP 148) und Joao Sousa (ATP 57). Kohlmann nominierte am Donnerstag
die beiden Debütanten Yannick Hanfmann (ATP 136) und Tim Pütz
(ATP-Doppel 155). Änderungen sind allerdings bis eine Stunde vor
Spielbeginn möglich. Die abschließenden Einzel am Sonntag beginnen um
11:00 Uhr Ortszeit.

Übertragen werden die Matches an allen Tagen live vom
Online-Streamingdienst DAZN.



Pressekontakt:
Pressestelle Deutscher Tennis Bund e.V.
Hallerstr. 89 
20149 Hamburg
Telefon: 040/41178 - 253
Telefax: 040/41178 - 255
Email:  presse@tennis.de
Internet: www.dtb-tennis.de

Original-Content von: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V., übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...