DJ GlobeNewswire/GAM Holding AG weist 2015 einen -2-




01.03.16 07:00
Dow Jones Newswires



DJ GlobeNewswire/GAM Holding AG weist 2015 einen operativen Gewinn vor Steuern von CHF 197.8 Millionen aus






GAM Holding AG / GAM Holding AG weist 2015 einen operativen Gewinn vor
Steuern von CHF 197.8 Millionen aus . Verarbeitet und übermittelt
durch NASDAQ OMX Corporate Solutions. Für den Inhalt der Mitteilung
ist der Emittent verantwortlich. Source: Globenewswire


-- Operativer Gewinn vor Steuern von CHF 197.8 Millionen, Rückgang um
9% gegenüber 2014

-- IFRS Konzerngewinn von CHF 138.3 Millionen, Rückgang um 18% aufgrund
von Umstrukturierungskosten und anderen nicht wiederkehrenden sowie
akquisitions-bezogenen Posten

-- Verwässertes operatives Ergebnis pro Aktie von CHF 0.98
(gegenüber CHF 1.06 in 2014)

-- Erfolg aus Dienstleistungs- und Kommissionsgeschäft von CHF 600.6
Millionen (Rückgang um 1%); davon performanceabhängige
Erträge (Performance Fees) um 26% auf CHF 82.8 Millionen angestiegen

-- Rückgang des Aufwands um 1% auf CHF 403.5 Millionen aufgrund
tieferem Personal- und Sachaufwand

-- Verwaltete Vermögen der Gruppe von CHF 119.0 Milliarden per 31.
Dezember 2015 (gegenüber CHF 123.2 Milliarden per 31. Dezember 2014)

-- Investment Management mit Nettozuflüssen von CHF 0.3 Milliarden;
Rückgang der verwalteten Vermögen um 5% auf CHF 72.3 Milliarden
aufgrund der negativen Markt- und Wechselkursentwicklungen

-- Private Labelling mit Nettozuflüssen von CHF 2.7 Milliarden;
Rückgang der verwalteten Vermögen um 1% auf CHF 46.7 Milliarden
aufgrund der Veräusserung des Cayman-Geschäfts

-- Vorgeschlagene Dividende von CHF 0.65 pro Aktie, unverändert
gegenüber dem Vorjahr

-- Larry Hatheway und Tim Dana werden vorbehaltlich der aufsichtsrechtlichen
Genehmigung dem Group Management Board beitreten; Andrew Hanges scheidet
aus dem Group Management Board aus


Alexander S. Friedman, CEO: <<Vor einem Jahr legten wir unsere
strategische Agenda für die kommenden Jahre fest. Seither haben wir
uns auf die disziplinierte Umsetzung konzentriert und uns drei
Schlüsselbereichen gewidmet: unserer Marke, unserem Betriebsmodell
und unserer Wachstumsstrategie. Wenngleich die Übergangsphase noch
nicht abgeschlossen ist, konnten wir gute Fortschritte erzielen, trotz
herausfordernden Marktbedingungen.

Die 2015 von uns geleistete Arbeit geht aus unseren Finanzergebnissen
noch nicht vollständig hervor. Dies überrascht kaum - wir
waren uns von Beginn weg bewusst, dass es einige Jahre dauern würde
bis unsere Pläne vollständig realisiert werden können.
Die Reorganisation verläuft nach Plan und wird GAM als solide
Grundlage für künftiges profitables Wachstum dienen. Selbst in
schwierigen Zeiten ist unser Geschäft robust und gut aufgestellt,
um die Chancen, die wir in den kommenden Jahren in unserer Branche sehen,
zu nutzen. Unter Befolgung der strategischen Schritte, die wir 2015
eingeleitet haben, konzentrieren wir uns auf die Umsetzung unserer
Pläne und die Lancierung einer Reihe interessanter neuer Produkte,
welche wir in der Pipeline haben.

Das Jahr 2016 hat mit erneuten Turbulenzen an den Finanzmärkten
begonnen. Das Auseinanderdriften der Geldpolitik vor dem Hintergrund
eines schwachen Weltwirtschaftswachstums zusammen mit den Sorgen
über den Konjunkturabschwung in China und den sinkenden
Ölpreisen halten die Märkte volatil. Des Weiteren wirken sich
die Sorgen um die angespannte Lage im Finanzsystem in einer Zeit, in der
Zentralbanken und Aufsichtsbehörden möglicherweise nur
beschränkt reagieren können, negativ auf die Stimmung der
Anleger und Mittelflüsse aus. Das Anlagegeschäft in diesem
Umfeld wird zweifellos eine Herausforderung darstellen. Für uns als
aktiver Vermögensverwalter, der klaren Überzeugungen folgt und
eine breite Palette an Absolut Return-Strategien anbietet, sollte das
kommende Umfeld Chancen für Outperformance bieten. Jedoch sind auch
wir nicht immun gegenüber negativen Markttrends.>>

Ergebnisse der Gruppe 2015

Erfolg aus Dienstleistungs- und Kommissionsgeschäft ging um 1% auf
CHF 600.6 Millionen zurück. Der Rückgang der
Netto-Vermögensverwaltungsgebühren und Kommissionen um 5% auf
CHF 517.8 Millionen (in erster Linie infolge des Rückgangs der
Management Fee Marge im Investment Management auf 64.6 Basispunkte
aufgrund der Zusammensetzung der Nettozuflüsse in den diversen
Produkt- und Kundensegmenten) wurde weitgehend durch den Anstieg der
performanceabhängigen Erträge um 26% auf CHF 82.8 Millionen
kompensiert.

Die übrigen Erträge, welche die Nettozinserträge, die
Effekte aus Währungsschwankungen, die Gewinne und Verluste aus Seed
Capital-Anlagen und aus Absicherungsgeschäften sowie die
fondsbezogenen Gebühren umfassen, sanken von CHF 14.7 Millionen auf
CHF 0.7 Millionen. Die negativen Effekte aus Währungsschwankungen
(verglichen mit den positiven Effekten im Vorjahr), niedrigere
Nettogewinne aus Seed Capital-Anlagen und negative Zinsen auf
Bareinlagen in Schweizer Franken trugen zu diesem Rückgang bei.

Der Personalaufwand sank um 1% auf CHF 290.0 Millionen, wobei sowohl die
fixen als auch die variablen Vergütungen gesenkt wurden. Die
Compensation Ratio blieb mit 48.3% (48.2% im Jahr 2014)
grösstenteils unverändert, was die Anpassungsfähigkeit
der Vergütungsstrukturen an den Ertragsströmen zeigt.

Der Sachaufwand ging um 1% auf CHF 104.9 Millionen zurück, was der
Kostendisziplin des Unternehmens sowie den gesunkenen IT-Kosten zu
verdanken ist.

Der operative Gewinn vor Steuern ging um 9% auf CHF 197.8 Millionen
zurück. Wenngleich die Kosten streng kontrolliert und die variablen
Vergütungen gekürzt wurden, so konnte der Rückgang des
Erfolgs aus dem Dienstleistungs- und Kommissionsgeschäft und der
sonstigen Erträge durch einen entsprechenden Rückgang bei den
Aufwendungen nicht vollständig kompensiert werden.

Der zugrunde liegende Anstieg des operativen effektiven Steuersatzes von
18.2% auf 19.9% ergab sich aus der Verlagerung der geografischen
Aufteilung der Gewinne der Gruppe. Das verwässerte operative
Ergebnis pro Aktie sank - dank der rückläufigen Anzahl
ausstehender Aktien infolge der laufenden Aktienrückkäufe der
Gruppe - um weniger als der operative Reingewinn auf CHF 0.98 (minus
8%).

Der IFRS Konzerngewinn von CHF 138.3 Millionen, der vollständig den
Aktionären der GAM Holding AG zugerechnet wird, lag infolge der
nicht wiederkehrenden und akquisitions-bezogenen Posten 18% unter dem
2014 erzielten Betrag. Die nicht wiederkehrenden Posten resultierten in
netto Kosten von insgesamt CHF 6.2 Millionen und beinhalteten einen
Nettoaufwand von CHF 9.5 Millionen für die Umstrukturierung des
Geschäfts (vornehmlich Abfindungszahlungen im Verlauf von 2016,
abzüglich eines Rückgangs der Verbindlichkeiten für
Vorsorgepläne) sowie Transaktions- und Integrationskosten von CHF
1.2 Millionen für Unternehmenstransaktionen. Diese wurden durch den
Gewinn aus der Veräusserung des
Cayman-Fondsverwaltungsgeschäfts in Höhe von CHF 4.5 Millionen
teilweise ausgeglichen. Die Nettoaufwendungen für
akquisitions-bezogenen Posten beliefen sich auf CHF 13.9 Millionen und
beinhalteten eine Anpassung der aufgeschobenen Zahlungen und die
Amortisation von Kundenbeziehungen aus früheren Akquisitionen.

Investment Management: Verwaltete Vermögen und Mittelflüsse

Veränderung der verwalteten Vermögen (CHF Mrd.)




Verwaltete Markt/ Verwaltete
Vermögen per Netto- Wechsel- Vermögen per
Kompetenzen 1. Jan 2015 zuflüsse kurse Akquisition 31. Dez 2015
Absolute
return 22.2 2.1 -1.2 - 23.1
Fixed income 19.5 0.4 -1.8 0.5 18.6
Equity 13.8 -0.5 0.1 - 13.4
Alternatives 7.7 -1.6 -0.8 - 5.3
Multi asset 12.9 -0.1 -0.9 - 11.9
Total 76.1 0.3 -4.6 0.5 72.3



Im Bereich Investment Management gingen die verwalteten Vermögen um
CHF 3.8 Milliarden auf CHF 72.3 Milliarden zurück. Die
Nettozuflüsse von CHF 0.3 Milliarden und die verwalteten
Vermögen von CHF 0.5 Milliarden, die mit dem
Immobilienfinanzierungsgeschäft von Renshaw Bay erworben wurden,
konnten den negativen Effekt der Märkte (CHF 2.4 Milliarden) und
der Wechselkursentwicklung (CHF 2.2 Milliarden, aufgrund der Aufwertung
des Schweizer Frankens) nicht kompensieren.

Nettozuflüsse nach Kompetenz

Anleger investierten 2015 CHF 2.1 Milliarden (netto) in
Absolute-Return-Strategien. In Bezug auf die
Absolute-Return-Bond-Strategie mit uneingeschränktem Anlageansatz
kam es nach der schwachen Performance in der zweiten Hälfte von
2014 und in 2015 zu Rücknahmen von Finanzintermediären. Aber
dank ihrer zehnjährigen Erfolgsbilanz über alle Marktzyklen
hinweg konnten weiterhin erhebliche Zuflüsse von institutionellen
Anlegern gewonnen werden. Der GAM Star Global Rates Fund wie auch der JB
Absolute Return Europe Fund, der Long- und Short-Positionen in Aktien
und aktienähnlichen Wertpapieren europäischer Unternehmen
eingeht, zogen hohe Zuflüsse an.

Unter den Fixed-Income-Strategien verbuchte der GAM Star Credit


(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires




March 01, 2016 01:00 ET (06:00 GMT)




DJ GlobeNewswire/GAM Holding AG weist 2015 einen -2-




Opportunities Fund, der vornehmlich in Investment Grade-Anleihen oder
erstklassige Emittenten investiert, solide Zuflüsse. Dasselbe gilt
für Spezialprodukte, darunter der GAM Star MBS Total Return Fund
und der GAM Star Cat Bond Fund. Die Schwellenmarktstrategien hingegen
mussten aufgrund der schlechten Anlegerstimmung Abflüsse hinnehmen.
Die Gesamtnettozuflüsse in die Fixed-Income-Strategien betrugen CHF
0.4 Milliarden.

Die grössten Zuflüsse im Bereich Equity-Strategien
verzeichnete der JB Japan Fund, nachdem gute Performance dazu beitrug,
die Kundennachfrage zu wecken. Auch der GAM Star Continental European
Fund verzeichnete solide Zuflüsse, während der GAM Star China
wegen der trüben Stimmung unter den Anlegern trotz seiner
Outperformance gegenüber der Benchmark Abflüsse auswies. Der
extern gemanagte GAM Star US All Cap Equity Fund musste nach einer
längeren Schwächeperiode ebenfalls Abflüsse hinnehmen.
Die Nettoabflüsse aus den Aktienstrategien beliefen sich 2015
insgesamt auf CHF 0.5 Milliarden.

Die Gesamtabflüsse bei Multi Asset-Produkten betrugen im 2015 netto
CHF 0.1 Milliarden. Die guten Nettozuflüsse in institutionelle
Relative Return-Produkte und -Mandate sowie in Lösungen für
Anlageberater wurden durch Abflüsse aus Privatkundenmandaten aus
der früheren Verbindung von GAM mit UBS und Julius Bär und
margenschwächeren institutionellen Mandaten mehr als aufgehoben.

Die Nettoabflüsse im Segment Alternative Anlagen beliefen sich auf
CHF 1.6 Milliarden, was in erster Linie auf Mittelabflüsse aus
alternativen Risk Premia-Produkten, traditionellen Dach-Hedgefonds und
dem JB Physical Gold Fund zurückzuführen war.

Nettozuflüsse nach Kundensegmenten

Die Nettozuflüsse von institutionellen Anlegern beliefen sich 2015
auf CHF 1.3 Milliarden, nachdem die hohen Zuflüsse im ersten
Halbjahr durch Rücknahmen und den Verlust von zwei Mandaten im
Bereich "alternativer Risk Premia" im zweiten Halbjahr teilweise
zunichte gemacht wurden. Die Nettoabflüsse aus dem Bereich
Privatkunden in Höhe von CHF 1.1 Milliarden ergaben sich aus
weiteren Rücknahmen von ehemals eigenen Vertriebskanälen (aus
der früheren Zugehörigkeit zu UBS und Julius Bär).
Finanzintermediäre trugen CHF 0.1 Milliarden zu den
Nettozuflüssen für das Geschäftsjahr bei, nachdem die
Rücknahmen im vierten Quartal die soliden Zuflüsse in den
ersten neun Monaten fast kompensierten.

Private Labelling: Verwaltete Vermögen und Mittelflüsse

Veränderung der verwalteten Vermögen (CHF Mrd.)




Verwaltete Markt/ Verwaltete
Vermögen per Netto- Wechsel- Vermögen per
Fondsdomizil 1. Jan 2015 zuflüsse kurse Verkauf 31. Dez 2015
Schweiz 35.4 -3.6 -0.4 - 31.4
Übriges
Europa 9.0 6.7 -0.4 - 15.3
Sonstige 2.7 -0.4 -0.1 -2.2 -
Total 47.1 2.7 -0.9 -2.2 46.7



Die verwalteten Vermögen im Bereich Private Labelling gingen von
CHF 47.1 Milliarden im Vorjahr auf CHF 46.7 Milliarden zurück. Der
Verlust eines grossen Mandats im zweiten Halbjahr wurde durch
Neugeschäfte in der Schweiz und Italien mehr als kompensiert und
führte 2015 zu Nettozuflüssen von CHF 2.7 Milliarden. Dem
standen die Veräusserung unseres Fondsverwaltungsgeschäfts auf
den Cayman-Inseln, durch welche die verwalteten Vermögen um CHF 2.2
Milliarden reduziert wurden, sowie negative Markt- und
Wechselkursentwicklungen gegenüber, die einen Rückgang von CHF
0.9 Milliarden zur Folge hatten.

Flüssige Mittel und Tangible Equity

Die Bilanz der Gruppe ist weiterhin äusserst liquide (flüssige
Mittel von CHF 632.9 Millionen per 31. Dezember 2015) und gut
kapitalisiert (Tangible Equity von CHF 487.0 Millionen per 31. Dezember
2015). Der starke Cashflow, den die Geschäftstätigkeit der
Gruppe generiert, sowie der geringe Kapitalaufwand bilden eine solide
Basis für die Fortführung der Ausschüttungen an die
Aktionäre.

Dividenden und Kapitalbewirtschaftung

An der bevorstehenden Ordentlichen Generalversammlung (GV) der GAM
Holding AG am 27. April 2016 wird der Verwaltungsrat eine dem Vorjahr
entsprechende Dividende von CHF 0.65 je Aktie für das
Geschäftsjahr 2015 vorschlagen, wodurch sich die geschätzte
Gesamtausschüttung auf rund CHF 103 Millionen bzw. 65% des
operativen Reingewinns belaufen wird. Dies unterstreicht das Engagement
des Verwaltungsrats, seine Politik nachhaltiger, progressiver und
vorhersehbarer Dividenden, die im Einklang mit dem Gewinnwachstum
über den Verlauf eines Geschäftszyklus steigen,
fortzuführen. Die Dividende wird am 3. Mai 2016 erneut aus
Kapitaleinlagereserven ausgeschüttet und ist damit von der
Schweizer Verrechnungssteuer befreit.

2015 führte die GAM Holding AG im Rahmen des Rückkaufs von 3.1
Millionen eigener Aktien zum Zweck ihrer Vernichtung flüssige
Mittel in Höhe von CHF 55.5 Millionen an ihre Aktionäre
zurück. Das aktuelle Aktienrückkaufprogramm, das am 28. April
2014 begann, ermöglicht den Rückkauf von bis zu 16.7 Millionen
Aktien über maximal drei Jahre (31% wurden bis Ende Dezember 2015
aufgekauft) und stellt ein flexibles Mittel für die
Rückzahlung von überschüssigem Kapital an die
Aktionäre dar, wenn keine alternativen
Investitionsmöglichkeiten vorliegen.

Bei der bevorstehenden Generalversammlung wird der Verwaltungsrat die
Schaffung von genehmigtem Kapital im Umfang von 20% des derzeitigen
Aktienkapitals der GAM Holding AG vorschlagen. Vorbehaltlich der
Zustimmung durch die Aktionäre und der Aufsichtsbehörde wird
dieser Schritt die strategische Flexibilität der Gruppe weiter
erhöhen - beispielsweise um zukünftige
Akquisitionsmöglichkeiten wahrzunehmen, welche die strengen
finanziellen Kriterien der Gruppe erfüllen. Der Antrag wird dem
Verwaltungsrat erlauben, das Aktienkapital jederzeit bis zum 27. April
2018 um einen Betrag von maximal CHF 1 633 946 zu erhöhen, indem
bis zu 32 678 920 vollständig zu liberierende Namensaktien mit
einem Nennwert von je CHF 0.05 ausgegeben werden. Der Verwaltungsrat
wird ferner dazu ermächtigt, von diesen 32 678 920 vollständig
zu liberierenden Namensaktien die Bezugsrechte der bestehenden
Aktionäre in Bezug auf maximal 16 339 460 Namensaktien zu
beschränken oder aufzuheben und diese Rechte in bestimmten
Fällen Dritten einzuräumen, wie zum Beispiel im Rahmen von
Akquisitionen. Die vollständigen Details dieses Vorschlags werden
in der Einladung zur Generalversammlung ausgeführt.

Änderungen im Group Management Board

Larry Hatheway, Group Chief Economist und Group Head of Multi Asset
Portfolio Solutions, und Tim Dana, Group Head of Corporate Development,
werden vorbehaltlich der Genehmigung durch die Eidgenössische
Finanzmarktaufsicht (FINMA) am 1. Mai 2016 dem Group Management Board
beitreten. Larry Hatheway und Tim Dana stiessen beide Ende 2015 zu GAM.

Andrew Hanges, Region Head UK, wird am selben Datum aus dem Group
Management Board ausscheiden. Er wird jedoch weiterhin seine
Führungsverantwortung im Verwaltungsrat von diversen
Investmentfonds und anderen regulierten Gesellschaften der Gruppe
ausüben.

Alexander S. Friedman, CEO der Gruppe, kommentierte: <<Im Namen des
Group Management Board möchte ich Andy für seinen Beitrag und
sein Engagement als Mitglied dieses Organs danken, und ich freue mich
darauf, Larry und Tim als Mitglieder unseres Senior Leadership-Teams
begrüssen zu dürfen.>>

Fortschritt in der Umsetzung der strategischen Initiativen

Die Einführung des neuen Betriebsmodells, wie im
Halbjahresabschluss von GAM für 2015 bekannt gegeben, erfolgt
planmässig. Bis zum Jahresabschluss 2017 wird dies ausgehend vom
Niveau im 2014 zu einer jährlichen strukturellen Kostensenkung von
mehr als CHF 20 Millionen führen. Für die Umstrukturierung
wurden 2015 Rückstellungen gebildet; für 2016 wird nicht mit
zusätzlichen Aufwendungen gerechnet.

GAM hat die Produktpalette im Bereich Investment Management
sorgfältig geprüft und infolge dieser Massnahmen im Jahr 2015
41 Fonds ohne wesentlichen Verlust von Kundengeldern geschlossen oder
mit anderen Fonds zusammengelegt. Abgesehen davon, dass der Gruppe
dadurch ermöglicht wird, ihre Ressourcen auf die effizienteste
Weise zu konzentrieren, werden auch Kapazitäten für die
Entwicklung und Unterstützung neuer Produkteinführungen zur
Steigerung des organischen Wachstums geschaffen. So legte die Gruppe vor
kurzem eine marktneutrale US-Aktienstrategie basierend auf dem
äusserst erfolgreichen JB Absolute Return Europe Fund auf. Des
Weiteren entwickelt die Gruppe eine neue Palette an Multi
Asset-Angeboten, eine Handelsfinanzierungsstrategie für
institutionelle Kunden und einen zweiten Fonds im Bereich
Immobilienfinanzierung.

Wie 2015 angekündigt verschlankte GAM die Private
Labelling-Aktivitäten durch die Veräusserung seines
Fondsverwaltungsgeschäfts auf den Cayman-Inseln. Der Bereich
Private Labelling wird sich nun auf die Bereitstellung von
Dienstleistungen und massgeschneiderten Lösungen für in Europa
domizilierte Fonds konzentrieren.



(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires




March 01, 2016 01:00 ET (06:00 GMT)









 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
2,14 $ 2,92 $ -0,78 $ -26,71% 17.07./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US36143A1097 A0YBY7 3,57 $ 2,14 $
Werte im Artikel
9,71 plus
+0,73%
2,14 minus
-26,71%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Nasdaq OTC Other 2,14 $ -26,71%  16.07.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...