Erweiterte Funktionen


DJ DGAP-News: Senvion plant Börsengang im ersten Halbjahr 2016 (News mit Zusatzmaterial)




22.02.16 14:01
Dow Jones Newswires



DJ DGAP-News: Senvion plant Börsengang im ersten Halbjahr 2016 (News mit Zusatzmaterial)





DGAP-News: Senvion GmbH / Schlagwort(e): Börsengang
Senvion plant Börsengang im ersten Halbjahr 2016 (News mit Zusatzmaterial)

2016-02-22 / 14:01
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

DIE IN DIESER BEKANNTMACHUNG ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND WEDER ZUR VERÖFFENTLICHUNG, NOCH ZUR WEITERGABE IN DIE BZW.
INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN BESTIMMT ODER ANDEREN GERICHTSBARKEITEN
BESTIMMT. DIE VERÖFFENTLICHUNG WÄRE RECHTSWIDRIG. WEITERE BESCHRÄNKUNGEN FINDEN ANWENDUNG. BITTE BEACHTEN SIE DIE
WICHTIGE ANMERKUNG AM ENDE DIESER PRESSEMITTEILUNG.

Senvion plant Börsengang im ersten Halbjahr 2016

- Senvion strebt Notierung im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse an

- Mit dem Börsengang wird die finanzielle Stärke von Senvion transparent

- Notierung erhöht die internationale Sichtbarkeit bei der Expansion in neue Märkte

- Zugang zum Kapitalmarkt wird Wachstumskurs unterstützen

Hamburg: Die Senvion Gruppe ("Senvion"), ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, plant im Rahmen eines
Börsengangs im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse eine Privatplatzierung bestehender
Aktien an institutionelle Investoren. Der Börsengang soll, abhängig vom Marktumfeld, im ersten Halbjahr 2016
stattfinden.

Senvion ist ein führender globaler Hersteller für Onshore- und Offshore- Windenergieanlagen. Das Geschäft ist auf die
wichtigsten Komponenten der Wertschöpfungskette fokussiert. Das Unternehmen ist in 20 entwickelten und stark wachsenden
Märkten vertreten und verfügt über eine schlank aufgestellte Produktion in Deutschland und Portugal. Insgesamt weist
Senvion weltweit mehr als 13,7 Gigawatt (GW) installierter Leistung vor. Die Turbinen von Senvion sind extrem
wettbewerbsfähig und für unterschiedliche Standortbedingungen und Windklassen geeignet, Onshore und Offshore.
Investitionen in die führende Technologie sowie die Forschung und Entwicklung gehören zu den Eckpfeilern von Senvions
strategischem Fokus. Fortschritte auf diesem Gebiet haben zur Optimierung der Lieferkette, der Geschäftsabläufe und zur
Reduktion von Stromgestehungskosten ("Levelized Cost of Energy - LCoE") beigetragen. Zusätzlich zur Stärke im Anlagenbau
hat Senvion ein gut entwickeltes, wachsendes Servicegeschäft mit stabilen Erträgen und attraktiven Margen. Die
durchschnittliche Vertragsdauer für Serviceaufträge hat sich seit März 2012 um rund 20 Prozent verlängert und liegt
derzeit bei mehr als zehn Jahren.

Jürgen Geißinger, CEO von Senvion, sagt: "Im vergangenen Jahr hat Senvion neuen Schwung bekommen und strategische
Flexibilität zurückgewonnen. Der Zugang zu den Kapitalmärkten wird unser globales Profil stärken, uns bei der Eroberung
neuer Märkte helfen und unseren Wachstumskurs unterstützen."

Im Kalenderjahr 2015 erzielte Senvion einen Pro-forma Umsatz in Höhe von EUR 2,14 Milliarden und ein bereinigtes
Pro-forma EBIT in Höhe von EUR 154,1 Millionen, was einer Marge von 7,2 % entspricht. Das bereinigte Pro-forma EBITDA
lag im Kalenderjahr 2015 bei rund EUR 210,4 Millionen (9,8 % Marge). Im Rumpfgeschäftsjahr vom 1. April 2015 bis zum 31.
Dezember 2015 erzielte Senvions wesentliche operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH einen Umsatz von EUR 1.683,0
Millionen. Im gleichen Zeitraum betrug das bereinigte EBIT EUR 136,3 Millionen. Dies entspricht einer Marge von 8,1 %
und einem Anstieg von EUR 64,0 Millionen (oder 88,6 %) im Jahresvergleich. Bereinigt um ein konzerninternes Darlehen und
die dafür anfallenden Zinsen verringerte sich das Nettoumlaufvermögen um EUR 250,5 Millionen von EUR 159,6 Millionen zum
31. März 2015 auf minus EUR 90,9 Millionen zum 31. Dezember 2015, was die substanzielle Verbesserung in der Steuerung
des Nettoumlaufvermögens im Rumpfgeschäftsjahr 2015 belegt. Die liquiden Mittel beliefen sich zum 31. Dezember 2015 auf
EUR 417,7 Millionen. Auf der Stärke der Liquiditätsposition aufbauend, beabsichtigt Senvion gegenwärtig die ausstehenden
EUR 400,0 Millionen Unternehmensschuldverschreibungen (Coupon 6,625 %) zum Auslaufen der Kündigungssperrfrist im Jahr
2017 zurückzunehmen. Senvion beabsichtigt zusätzlich die Zinsaufwendung für seine L/G- und RCF-Fazilitäten zu
reduzieren.

Senvion ist für weiteres Wachstum gerüstet und gut positioniert, um Geschäftschancen auf dem Windenergiemarkt
erfolgreich wahrzunehmen. Das Unternehmen konzentriert sich auf den Ausbau seines Marktanteils mit länderspezifischen
Strategien und den Ausbau des Geschäftes im Schwachwindsegment. Darüber hinaus identifiziert und erschließt Senvion
kontinuierlich Märkte, in denen Nachfrage für bereits existierende Produkte besteht und in denen das Unternehmen von
einer lokalen Präsenz profitieren kann: So hat Senvion bereits erfolgreich bestehende Kundenbeziehungen auf neue Märkte
ausgedehnt. Mit dieser Strategie, die seit der Übernahme durch Centerbridge und Arpwood Partners verstärkt verfolgt
wird, zielt Senvion auf eine Erhöhung des adressierbaren Marktes in Bezug auf installierte GW um rund 60 %.

Stefan Kowski, Aufsichtsratsvorsitzender von Senvion, sagt: "Wir unterstützen Senvion und die internationalen
Wachstumsziele auf ganzer Linie. Mit dem Börsengang wird die finanzielle Stärke des Unternehmens transparent. Als
unabhängiges Unternehmen kann Senvion seine volle Stärke beim Eintritt in neue Märkte einsetzen und in Innovationen und
den weiteren Aufbau von Kundenbeziehungen investieren."

Die luxemburgische Senvion S.A. fungiert als Emittentin der Transaktion. Deutsche Bank, Citigroup and J.P. Morgan
fungieren als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners. BofA Merrill Lynch, Barclays, Berenberg und Morgan
Stanley wurden als weitere Joint Bookrunner beauftragt. Rothschild fungiert als Senvions Finanzberater.

Über Senvion
Senvion ist ein führender globaler Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshore-Bereich. Das
internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort
- mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,2 Megawatt (MW) und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet
Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und
Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden im Senvion TechCenter in
Osterrönfeld konstruiert und in den deutschen Werken in Husum (Nordfriesland), Trampe (Brandenburg) und Bremerhaven
sowie in Portugal gefertigt. Mit rund 3.900 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die
Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 6.600 Windenergieanlagen zurückgreifen. Senvion ist
in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien,
Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien und Kanada vertreten.

Pressekontakt Kontakt Investor Relations
Verena Puth Dhaval Vakil
Telefon: +49 40 5555 090 3051 Telefon: +44 20 7034 7992
Mobil: +49 174 30 54 576 Mobil: +44 7788 390 185
Email: verena.puth@senvion.com Email: dhaval.vakil@senvion.com

Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemitteilung handelt es sich um zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete
Aussagen sind naturgemäß mit einer Reihe von Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen verbunden, die dazu führen können,
dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen von den in den zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen oder
implizierten Ergebnissen oder Entwicklungen in wesentlicher Hinsicht abweichen. Diese Risiken, Unwägbarkeiten und
Annahmen können sich nachteilig auf das Ergebnis und die finanziellen Folgen der in diesem Dokument beschriebenen
Vorhaben und Entwicklungen auswirken. Es besteht keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer
Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder aus sonstigen Gründen durch öffentliche Bekanntmachung zu aktualisieren
oder zu ändern. Die Empfänger dieser Pressemitteilung sollten nicht in unverhältnismäßiger Weise auf zukunftsgerichtete
Aussagen vertrauen, die ausschließlich den Stand zum Datum dieser Pressemitteilung widerspiegeln. In dieser
Pressemitteilung enthaltene Aussagen über Trends oder Entwicklungen in der Vergangenheit sollten nicht als Aussagen
dahingehend betrachtet werden, dass sich diese Trends oder Entwicklungen in der Zukunft fortsetzen. Die vorstehend
aufgeführten Warnhinweise sind im Zusammenhang mit späteren schriftlichen oder mündlichen zukunftsgerichteten Aussagen
von Senvion S.à r.l. oder Senvion S.A. (die "Gesellschaft") oder in deren Namen handelnden Personen zu betrachten.

Haftungsausschluss

Diese Mitteilung darf nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan veröffentlicht,
verteilt oder übermittelt werden. Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren (die "Aktien") der Gesellschaft in den Vereinigten
Staaten von Amerika, Deutschland oder einer anderen Gerichtsbarkeit dar. Die Aktien der Gesellschaft dürfen in den
Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer
Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der


(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires




February 22, 2016 08:01 ET (13:01 GMT)









 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...