Erweiterte Funktionen


DGAP-News: Abacus Medicine legt Preisspanne für geplanten Börsengang auf EUR 14,50 bis EUR 16,00 je Aktie fest (deutsch)




22.05.19 17:34
dpa-AFX

Abacus Medicine legt Preisspanne für geplanten Börsengang auf EUR 14,50 bis EUR 16,00 je Aktie fest



^


DGAP-News: Abacus Medicine A/S / Schlagwort(e): Börsengang


Abacus Medicine legt Preisspanne für geplanten Börsengang auf EUR 14,50 bis


EUR 16,00 je Aktie fest (News mit Zusatzmaterial)



22.05.2019 / 17:34


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



---------------------------------------------------------------------------



NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG, WEITERLEITUNG ODER VERBREITUNG, WEDER DIREKT


NOCH INDIREKT, IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA,


KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN.



Abacus Medicine legt Preisspanne für geplanten Börsengang auf EUR 14,50 bis


EUR 16,00 je Aktie fest



- Ausgabe von 3.586.207 neuen Aktien zur Finanzierung strategischer


Wachstumsinitiativen



- Angebot von 1.365.926 bestehenden Aktien der Altaktionäre einschließlich


Mehrzuteilung mit angestrebtem Streubesitz von rund 45 Prozent



- Angebotsfrist beginnt voraussichtlich am 23. Mai 2019 und endet


voraussichtlich am 29. Mai 2019



- Erster Handelstag im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter


Wertpapierbörse für den 31. Mai 2019 geplant



Kopenhagen/Frankfurt, 22. Mai 2019 - Das europäische


Parallelhandelsunternehmen Abacus Medicine A/S ("Abacus Medicine" oder "das


Unternehmen" und gemeinsam mit seinen vollständig konsolidierten


Tochterunternehmen "die Gruppe") und der Mehrheitsaktionär Wagner Family


Holding ApS, die sich im Besitz von Gründer und CEO Flemming Wagner und


seiner Familie befindet und von diesen kontrolliert wird, haben die


Preisspanne für den geplanten Börsengang (IPO) des Unternehmens auf EUR


14,50 bis EUR 16,00 je Aktie festgelegt. Dementsprechend liegt das


Gesamtvolumen des Börsengangs zwischen ca. EUR 71,8 Millionen und ca. EUR


79,2 Millionen. Die Marktkapitalisierung beträgt nach dem Börsengang auf


Basis der Preisspanne zwischen ca. EUR 160,0 Millionen und ca. EUR 176,6


Millionen.



Der Wertpapierprospekt für den IPO wurde bereits von der dänischen


Finanzaufsichtsbehörde (Finanstilsynet) gebilligt und an die deutsche


Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) notifiziert. Der


Wertpapierprospekt ist auf der Unternehmenswebseite verfügbar. Die


endgültige Entscheidung zur Durchführung des Angebots erfolgt vorbehaltlich


des Börsenumfelds. Die Angebotsfrist wird voraussichtlich am Donnerstag, den


23. Mai 2019, beginnen und am Mittwoch, den 29. Mai 2019, enden. Der finale


Angebotspreis wird auf Basis eines Bookbuilding-Verfahrens festgelegt.



"Wir sehen uns durch das erhaltene Investorenfeedback in unserer


Entscheidung, Abacus Medicine an die Börse zu bringen, bekräftigt. Durch das


Listing können Investoren an unserem Wachstumskurs künftig teilhaben. Dank


unserer einzigartigen Produkt- und Multi-Markt-Strategie sowie unserer


ausgeprägten Stärken in der Datenanalyse und im Beschaffungswesen, sind wir


nach unserer Einschätzung zum schnellsten wachsenden europäischen


Parallelhandelsunternehmen in der Branche aufgestiegen. Mit zusätzlichem


Kapital wollen wir das Unternehmen auf die nächste Entwicklungsstufe heben.


Wir werden in Einkaufskapazitäten und neue Produktlizenzen investieren.


Zudem wollen wir die globale Marktpräsenz unseres attraktiven und hochgradig


synergetischen Aposave-Geschäfts ausbauen", sagte Flemming Wagner, Gründer


und CEO von Abacus Medicine.



Das Angebot besteht aus einem öffentlichen Angebot in Deutschland sowie


Privatplatzierungen in anderen Rechtsordnungen außerhalb der Vereinigten


Staaten von Amerika. Es wird voraussichtlich insgesamt bis zu 4.952.133


Aktien umfassen. Diese setzen sich zusammen aus (i) bis zu 3.586.207 Aktien


im Rahmen einer Erstplatzierung [1], sowie (ii) bis zu 719.996 Aktien im


Rahmen einer Umplatzierung, die hauptsächlich von dem Mehrheitsaktionär des


Unternehmens sowie ein kleinerer Anteil von zwei unternehmensnahen Personen


angeboten werden. Darüber hinaus werden vom Mehrheitsaktionär bis zu 645.930


Aktien zur Deckung von Mehrzuteilungen zur Verfügung gestellt, die durch


eine vom Mehrheitsaktionär gewährte übliche Greenshoe-Option


("Greenshoe-Option") abgedeckt sind.



Der derzeitige Mehrheitsaktionär des Unternehmens, die Wagner Family Holding


ApS, hält aktuell einen Anteil von ca. 91,6 Prozent. Nach dem Börsengang


soll der anvisierte Streubesitz mindestens 51,0 Prozent betragen,


vorbehaltlich der Ausübung der Greenshoe-Option. Der verbleibende Anteil von


ca. 8,4 Prozent wird von einigen unternehmensnahen Personen gehalten.



Sofern alle im Rahmen der Erstplatzierung angebotenen Aktien platziert


werden, würde der daraus angestrebte Bruttoemissionserlös bei ca. EUR 52,0


Millionen bis EUR 57,4 Millionen liegen. Alle Erlöse aus der Erstplatzierung


kämen allein dem Unternehmen zugute. Unter der Annahme, dass sämtliche


angebotenen Aktien von Altaktionären platziert werden und die


Greenshoe-Option vollständig ausgeübt wird, würde der


Gesamt-Bruttoemissionserlös für die Altaktionäre aus dem Börsengang zwischen


ca. EUR 19,8 Millionen und EUR 21,9 Millionen liegen (davon würden rund EUR


9,4 Millionen bis EUR 10,3 Millionen auf die Greenshoe-Aktien entfallen).


Dementsprechend würde der Streubesitz nach Notierungsaufnahme der neuen


Aktien bei ca. 45 Prozent des ausgegebenen Grundkapitals liegen.



Mit dem Erlös aus der Aktienerstplatzierung plant Abacus Medicine seinen


Marktanteil in Europa weiter auszubauen. Dies wird vor allem durch


Investitionen in Einkaufskapazitäten und den weiteren Ausbau des


Lizenzportfolios geschehen, ebenso wie durch die Quotenerhöhung für


Auftragsfertigung und Kapitalisierung. Zudem soll ein Teil der Erlöse in die


Stärkung der Marktpräsenz des attraktiven und hochgradig synergetischen


Aposave-Geschäfts - fokussiert auf die Versorgung mit Vergleichspräparaten


für klinische Studien, den Handel mit unlizenzierten Arzneimitteln und


Managed Access-Programmen - fließen. Das Unternehmen plant darüber hinaus,


in seine Produktionsanlagen in Ungarn und den Niederlanden zu investieren,


speziell in den Kapazitätsausbau und die weitere Optimierung von Prozessen,


sowie in allgemeine betriebliche Zwecke.



Abacus Medicine beabsichtigt, die Zulassung seiner Aktien zum Handel im


regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DK0061111739 und


Börsenkürzel "ABC") mit gleichzeitiger Zulassung zum Börsensegment Prime


Standard zu beantragen. Erster Handelstag wird voraussichtlich Freitag, der


31. Mai 2019 sein. Das Settlement findet voraussichtlich am selben Tag


statt.



Die Sperrfristen im Zusammenhang mit dem Börsengang werden für das


Unternehmen sechs Monate und für die Altaktionäre 180 Tage betragen.



Berenberg ist als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner mandatiert.



Wertpapierprospekt



Der Wertpapierprospekt wurde in Englisch verfasst (beinhaltet eine englische


und deutsche Zusammenfassung) und wird auf der Unternehmenswebseite (


www.abacusmedicine.com) sowie berechtigten Anlegern gebührenfrei bei


Berenberg im Hamburger Hauptsitz zur Verfügung gestellt.



[1] Für das Settlement werden die Aktien für die Erstplatzierung zunächst


durch Aktien aus dem Besitz des Mehrheitsaktionärs der Gesellschaft auf der


Grundlage eines Aktiendarlehens bereitgestellt. Dieses wird im Anschluss


durch Lieferung neu ausgegebener Aktien aus einer Kapitalerhöhung gegen


Bareinlage zurückgeführt.



Ansprechpartner Medien und Investor Relations



In Dänemark: Abacus Medicine Ole In Großbritannien: FTI


Lindhardt Head of Communications M: Consulting Dr. Robert Winder


+45 20 18 39 52 Senior Director T: +44 20 3727


[1]ole.lindhardt@abacusmedicine.com 1617 | M: +44 7854 337738


1. [1]rob.winder@fticonsulting.com


mailto:ole.lindhardt@abacusmedici 1.


ne.com mailto:rob.winder@fticonsulting.


com


In Deutschland: FTI Consulting FTI Consulting Anja Meusel


Carolin Amann Managing Director T: Director T: +49 69 920 37 120 M:


+49 69 920 37 132 M: +49 175 299 +49 151 628 41 240


3048 [1]anja.meusel@fticonsulting.com


[1]carolin.amann@fticonsulting.com 1.


1. mailto:anja.meusel@fticonsul


mailto:carolin.amann@fticonsulting. ting.com


com


DISCLAIMER



Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine


Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von


Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der ABACUS


MEDICINE A/S außerhalb Deutschlands findet nicht statt und ist auch nicht


vorgesehen. Das öffentliche Angebot in Deutschland erfolgt ausschließlich


auf der Grundlage des von der Dänischen Finanzaufsicht (Finanstilsynet)


gebilligten und an die deutsche Bundesanstalt für


Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) notifizierten Wertpapierprospekts.


Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der angebotenen Wertpapiere der ABACUS


MEDICINE A/S, sollte ausschließlich auf der Grundlage des gebilligten und


veröffentlichten Wertpapierprospekts erfolgen. Kopien des


Wertpapierprospekts werden bei der Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Neuer


Jungfernstieg 20, 20354 Hamburg, Deutschland) sowie auf der Internetseite


der ABACUS MEDICINE A/S ( http://www.abacusmedicine.com) erhältlich sein.



Die hierin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich


Informationszwecken und stellen weder ein Angebot von Wertpapieren oder eine


Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den


Vereinigten Staaten Kanada, Australien, Japan oder in anderen


Rechtsordnungen dar, in denen ein solches Angebot rechtlichen Beschränkungen


unterliegen könnte. Die hierin genannten Wertpapiere sind nicht und werden


nicht gemäß dem United States Securities Act of 1933, in der jeweils


geltenden Fassung (der Securities Act) oder bei einer


Wertpapieraufsichtsbehörde eines Bundesstaates oder sonstigen zuständigen


Stelle in den Vereinigten Staaten registriert. Sie dürfen innerhalb der


Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, es sei denn dies


erfolgt auf der Grundlage einer Ausnahmeregelung von der


Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act, oder im Rahmen von


Rechtsgeschäften, die einer Registrierung nach dem Securities Act nicht


unterliegen, und in Übereinstimmung mit den anwendbaren Wertpapiergesetzen


eines Bundesstaates oder einer sonstigen zuständigen Jurisdiktion der


Vereinigten Staaten. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren außerhalb von


Deutschland findet nicht statt.



Im Vereinigten Königreich wird dieses Dokument nur verteilt und es richtet


sich nur an Personen, die (i) professionelle Anleger sind und unter Artikel


19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion)


Order 2005 in der geltenden Fassung (die Verordnung) fallen oder (ii)


Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen


("high net worth companies", "unincorporated associations" etc.) (wobei


diese Personen zusammen als Relevante Personen bezeichnet werden). Dieses


Dokument richtet sich nur an Relevante Personen und auf Basis dieses


Dokuments dürfen Personen nicht handeln und nicht vertrauen, die keine


Relevante Personen sind. Jede Investition oder jede Investitionstätigkeit,


auf die sich dieses Dokument bezieht, steht nur den Relevanten Personen


offen und wird nur mit Relevanten Personen eingegangen.



Hierin enthaltene Aussagen könnten sogenannte "zukunftsgerichtete Aussagen"


darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind durch Wörter wie "könnte",


"wird", "sollte", "plant", "erwartet", "sieht voraus", "schätzt", "glaubt",


"beabsichtigt", "hat vor", "zielen" oder deren negativer Form oder


entsprechenden Abwandlungen und vergleichbaren Begriffen erkennbar.



Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen und


beinhalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten


sowie andere Faktoren, durch welche die tatsächlichen Ergebnisse,


Auslastungsgrade, Entwicklungen und Erfolge der Gruppe oder des


Industriezweigs in dem sie tätig ist, grundlegend anders ausfallen können


als hier enthalten oder impliziert. Es sollte kein unangemessenes Vertrauen


zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden. Die Gruppe wird die hier


veröffentlichen zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen,


künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen nicht aktualisieren oder


überprüfen.



Im Zusammenhang mit der Platzierung von Aktien der ABACUS MEDICINE A/S


handelt Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG als Stabilisierungsmanager und kann


in Übereinstimmung mit den rechtlichen Bestimmungen (Artikel 5 Abs. 4 und 5


der Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014 in Verbindung mit den


Artikeln 5 bis 8 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission)


als Stabilisierungsmanager Mehrzuteilungen vornehmen und


Stabilisierungsmaßnahmen ergreifen, um den Marktpreis der Aktien der


Gesellschaft zu stützen und um dadurch einem etwaigen Verkaufsdruck


entgegenzuwirken. Der Stabilisierungsmanager ist nicht verpflichtet, etwaige


Stabilisierungsmaßnahmen durchzuführen. Folglich muss eine Stabilisierung


nicht zwingend erfolgen und kann jederzeit beendet werden. Solche Maßnahmen


können an der Frankfurter Wertpapierbörse von dem Zeitpunkt an ergriffen


werden, zu dem der Handel der Aktien der ABACUS MEDICINE A/S im regulierten


Markt der Frankfurter Wertpapierbörse aufgenommen wird und sind spätestens


30 Kalendertage nach diesem Zeitpunkt einzustellen (die


"Stabilisierungsperiode"). Stabilisierungsmaßnahmen sind auf die Stützung


des Marktpreises der Aktien der ABACUS MEDICINE A/S während der


Stabilisierungsperiode gerichtet. Diese Maßnahmen können zu einem höheren


Marktpreis der Aktien der ABACUS MEDICINE A/S führen, als es ohne diese


Maßnahmen der Fall wäre. Darüber hinaus kann der Marktpreis vorübergehend


auf einem überhöhten Niveau liegen.




---------------------------------------------------------------------------



Zusatzmaterial zur Meldung:



Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=PDXJNDRARU


Dokumenttitel: Abacus Medicine legt Preisspanne für geplanten Börsengang auf


EUR 14,50 bis EUR 16,00 je Aktie fest



---------------------------------------------------------------------------



22.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,


übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,


Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.


Medienarchiv unter http://www.dgap.de



---------------------------------------------------------------------------



Sprache: Deutsch


Unternehmen: Abacus Medicine A/S


Vesterbrogade 149


1620


Dänemark


Telefon: +4570220212


E-Mail: info@abacusmedicine.com


Internet: www.abacusmedicine.com


ISIN: DK0061111739


WKN: A2N6X0


Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard)


EQS News ID: 814541



Notierung vorgesehen / intended to be listed.



Ende der Mitteilung DGAP News-Service


---------------------------------------------------------------------------



814541 22.05.2019



°









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...