Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


DAX startet vor langem Wochenende schwach




18.05.18 09:34
dts Nachrichtenagentur

über dts NachrichtenagenturFRANKFURT/MAIN (dts Nachrichtenagentur) - Der DAX ist vor dem langen Feiertagswochenende schwach gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit 13.103 Punkten berechnet, 0,1 Prozent unter Vortagesschluss. Insgesamt sind die Investoren eigentlich gut gelaunt, weil es Signale auf Entspannung im Handelsstreit mit den USA gibt.



"Nach allem was ich von meinen Kollegen höre, sind wir sehr hoffnungsvoll, die Verhandlungen mit Europa erfolgreich abzuschließen. Ich sehe keinen Handelskrieg", sagte beispielsweise Kevin Hassett, der Vorsitzende der ökonomischen Berater des US-Präsidenten (Chairman of the Council of Economic Advisers, CEA) dem "Handelsblatt". Deutsche Bank, Covestro und Conti legten am Freitagmorgen am kräftigsten zu. Am Ende der Kursliste waren BWM und Telekom zu finden, die jedoch jeweils beide ex Dividende notierten. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1817 US-Dollar (+0,17 Prozent).


Foto: über dts Nachrichtenagentur




 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.976,84 - 13.169,92 - -193,08 - -1,47% 23.05./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 11.727 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.976,84 - -1,47%  23.05.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
10264 2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 23.05.18
34164 DAX trade 23.05.18
294364 QV ultimate (unlimited) 23.05.18
724 Banken & Finanzen in unserer . 23.05.18
6899 Banken in der Eurozone 23.05.18
RSS Feeds




Bitte warten...