Erweiterte Funktionen


"Capital Fonds-Kompass 2018": Union Investment auf Platz Eins der Universal-Anbieter, Lupus Alpha Erster bei den Spezialisten




15.02.18 10:30
news aktuell

Berlin (ots) - Von den 100 wichtigsten Fondsanbietern zehn mit
"Fünf Sterne"-Bestnote ausgezeichnet / Sechs Aufsteiger in die
Top-Ten-Gesellschaften

Berlin, 15. Februar 2017 - Die Fondsgesellschaft der Volks- und
Raiffeisenbanken, Union Investment, hat im diesjährigen "Capital
Fonds-Kompass" den ersten Platz zurückerobert. Von 100 möglichen
Punkten erreichte Union Investment insgesamt 86,0 Punkte. Dies ist
das Ergebnis des traditionellen Rankings der 100 wichtigsten
Fondsgesellschaften, das das Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe
3/2018) seit dem Jahr 2003 jährlich zusammen mit dem Fondsanalysehaus
Scope Analysis und den Service-Experten von Tetralog Systems
durchführt.

Für den "Capital Fonds-Kompass" prüfen die Experten die
Fondsanbieter in den drei Kategorien Fondsqualität, Management und
Kundenservice. Bei den großen Anbietern wird zusätzlich die
Produktpalette bewertet. Zusammen bringen es die überprüften Fonds
auf ein Gesamtvolumen von 3.200 Milliarden Euro. Zehn der 100
getesteten Anbieter erhalten die Bestnote von fünf Sternen.

Die Höchstnote von fünf Sternen als "Top-Fondsgesellschaft"
erhielten neben Union (in der Reihenfolge der Punktzahl) Kepler
Fonds, Degroof Petercam Asset Management, Vontobel, Deka Investment,
Allianz Global Investors, T.RowePrice und Robeco. Von den
Spezialisten erreichten zwei Anbieter die Bestnote von fünf Sternen:
Lupus alpha und MEAG. Während Scope Analysis die Fondsqualität,
Produktpalette und das Management analysierte und bewertete,
untersuchte Tetralog Systems den Kundenservice und das
Internet-Angebot.

Die Analyse, die insgesamt 5.006 Einzelfonds in 24 Kategorien
umfasste, führt 'Capital' bereits zum 16. Mal durch und zwar in zwei
Kategorien: Universalisten (Anbieter mit mindestens 34
eigen-gemanagten Fonds) und Spezialisten mit einem kleineren
Fondsangebot. Danach zählten 51 Anbieter zu den Universalisten, von
denen sich 29 im Vergleich zum Vorjahr verbessern konnten. 49
Anbieter zählten zu den Spezialisten. Auffällig war, dass auch in
diesem Jahr die kleineren Anbieter im Durchschnitt erneut Punkte
verloren, zum dritten Mal infolge. Insgesamt erzielten diesmal 26 der
49 Spezialisten ein schlechteres Ergebnis als im Vorjahr.

Die Fünf-Sterne-Gesellschaften bieten für viele Anlageklassen
Fonds mit langfristig überdurch-schnittlicher Wertentwicklung und
einem erfahrenen Management. Die Fondsqualität als wich-tigstes
Kriterium im Test fließt bei den Universalisten mit 50 Prozent in die
Gesamtwertung ein, bei den Spezialisten mit 55 Prozent. Scope
Analysis nahm hierfür die Wertentwicklung aller in Deutschland zum
Vertrieb zugelassenen Produkte über ein, drei und fünf Jahre unter
die Lupe. Die Produktpalette geht bei den großen Gesellschaften mit
zehn Prozent in die Gesamtwertung ein, das Management mit 15 Prozent.
Beim Kundenservice, der zu 25 Prozent in die Gesamtnote einfließt,
testet Tetralog Systems das Informationsangebot auf den
Internet-Seiten, die Schnelligkeit und Qualität der Reaktion auf
Kundenanfragen per Mail oder Telefon sowie die Aktivitäten der
Anbieter in sozialen Netzwerken und Diensten wie Twitter.



Pressekontakt:
Christian Kirchner, Redaktion 'Capital' Frankfurt,
Tel.: 069/79 30 07-514
E-Mail: kirchner.christian@capital.de, www.capital.de

Fondsbewertung: Andreas Koechling, Scope Analysis GmbH, Tel. 069/66
77 389-34

Servicebewertung: Christian Apelt, tetralog systems AG, Tel. 089/461
39 10

Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...