Erweiterte Funktionen


Bremens Bürgermeister will Entscheidung über Feiertag verschieben




15.02.18 18:08
dts Nachrichtenagentur

BREMEN (dts Nachrichtenagentur) - In Bremen gibt es Streit über die Einführung eines neuen Feiertags: Bremens Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) möchte nicht, dass die Bürgerschaft bereits in der kommenden Woche wie geplant die Einführung eines neuen Feiertags beschließt. "Ich habe den Fraktionsvorsitzenden deshalb auch vorgeschlagen, dass wir die Frage nächste Woche diskutieren können, aber noch keine Entscheidung treffen müssen", sagte Sieling der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe). Sieling bekräftigte, dass aus seiner Sicht nach wie vor der Reformationstag "die richtige Wahl" sei.



Dieser habe "den stärksten Rückhalt und die größte gesellschaftliche Verankerung". Man wolle in Bremen aber keine Insellösung, "sondern eine gemeinsame norddeutsche Lösung", sagte Sieling. Daher wolle er eine abschließende Entscheidung erst später treffen. Nach Informationen der Zeitung gibt es innerhalb der rot-grünen Koalition in Bremen Streit über die von Sieling geplante Verschiebung.







 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...