Erweiterte Funktionen


Beste Arbeitgeber in Berlin und Brandenburg ausgezeichnet




17.02.17 09:20
news aktuell

Berlin / Potsdam (ots) - Die Gewinner des aktuellen
Landeswettbewerbs «Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg 2017»
stehen fest. Das unabhängige Great Place to Work® Institut und seine
Partner übergaben die Auszeichnungen jetzt bereits zum fünften Mal.
Die Spitzenplätze in ihren Größenklassen belegen in diesem Jahr das
Wohnungsunternehmen Gesobau, der Softwarehersteller Projektron und
der Rewe Markt Andreas Lück. Insgesamt wurden zwölf Unternehmen aus
der Hauptstadtregion für ihre besondere Qualität und Attraktivität
als Arbeitgeber gewürdigt. Rund 80 Prozent der Beschäftigten der
Preisträger bescheinigen ihrem Arbeitgeber eine besonders gute und
attraktive Arbeitsplatzkultur; in durchschnittlichen Unternehmen in
Deutschland ist dies lediglich zu 56 Prozent der Fall.

Die aktuellen Preisträger «Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg
2017» - differenziert nach Unternehmensgrößen

Preisträger in der Kategorie der großen Unternehmen mit über 250
Beschäftigten sind in diesem Jahr die städtische Wohnungsgesellschaft
Gesobau aus Berlin (Platz 1), die Berliner Niederlassungen des
internationalen Pharmakonzerns Pfizer (2) sowie der brandenburgische
Wohnungsunternehmen-Verbund ProPotsdam (3).

Die Spitzenplätze in der Größenklasse der mittleren Unternehmen
mit 50 bis 250 Mitarbeitenden belegen der Berliner Softwarehersteller
Projektron (Platz 1), der Online-Bezahldienst PayPal Deutschland (2)
und das Gesundheitsunternehmen BerlinApotheke Schneider & Oleski (3).
Weitere Auszeichnungen erhalten der auf Umweltmanagement
spezialisierte Softwareanbieter EcoIntense (4), der Cloud-Anbieter
The unbelievable Machine Company (5) und das auf visuelle
Sensortechnik spezialisierte Unternehmen Hella Aglaia Mobile Vision
(6).

Die diesjährigen Top-Platzierungen in der Kategorie der kleinen
Unternehmen mit 10 bis 49 Beschäftigten gehen an den Rewe Markt
Andreas Lück aus dem brandenburgischen Oranienburg (Platz 1), die
Berliner Kommunikationsagentur wirDesign (2) und an die
Managementberatung HRpepper aus Berlin (3).

Der Sonderpreis «Ausbildungsförderung» für besonderes Engagement
von Unternehmen in der Ausbildung junger Menschen erhält in diesem
Jahr die BerlinApotheke Schneider & Oleski.

Gesponsert wird der Wettbewerbssonderpreis von der Vereinigung der
Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg (UVB). Weitere Partner
des seit 2012 jährlich durchgeführten Great Place to Work®
Landeswettbewerbs «Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg» sind
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, der Bundesverband
mittelständische Wirtschaft (BVMW), der Demographie Netzwerk e. V.
(ddn) sowie der ITK-Unternehmerverband SIBB e. V.. Medienpartner ist
der "Tagesspiegel".

Bilder der Preisverleihung in Berlin sind hier abrufbar:
https://goo.gl/iOXs28

Gute Arbeitsplatzkultur zahlt sich aus

"Wir freuen uns, dass die Unternehmen unserer Metropolregion den
besonderen Wert einer mitarbeiterfreundlichen Unternehmenskultur
zunehmend erkennen und beherzigen", sagt UVB-Geschäftsführer
Alexander Schirp. "Dies zahlt sich im wirtschaftlichen Erfolg und bei
der Bewältigung wichtiger Zukunftsanforderungen unmittelbar aus."

Andreas Schubert, geschäftsführender Gesellschafter beim
Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work® ergänzt: "Der
Nutzen einer von Werten wie Vertrauen, Wertschätzung und Teamgeist
geprägten Arbeitsplatzkultur ist vielfach belegt. Ausgezeichnete
Arbeitgeber weisen ein signifikant höheres Engagement der
Mitarbeitenden auf, profitieren von einem um bis zu 50 Prozent
geringeren Krankenstand und bis zu dreifach höheren Bewerberquoten.
Im Ganzen sind diese deutlich erfolgreicher und innovationsstärker."

Insgesamt hatten sich am aktuellen Wettbewerb «Beste Arbeitgeber
in Berlin-Brandenburg 2017» 46 Unternehmen aller Größen und Branchen
beteiligt und freiwillig auf den Prüfstand des Great Place to Work®
Instituts und dem Urteil ihrer Mitarbeitenden gestellt (Vorjahr: 39).
Zwölf Unternehmen erfüllten die Auszeichnungskriterien und schafften
den Sprung auf die aktuelle Besten-Liste.

Bewertungsgrundlagen und Hintergrundinformationen

Vorausgegangen waren den Auszeichnungen ausführliche
Mitarbeiterbefragungen in den am Wettbewerb teilnehmenden Unternehmen
sowie eine Befragung des Managements zu förderlichen Maßnahmen der
Personalarbeit. Im Mittelpunkt stehen dabei zentrale
Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen und Fairness in der Zusammenarbeit,
Führungsqualität, persönliche Anerkennung und Wertschätzung,
Partizipation, berufliche Unterstützung und Entwicklung, betriebliche
Gesundheitsförderung, Work-Life-Balance, Teamgeist, Identifikation
mit der Arbeit, Bindung an den Arbeitgeber und
Weiterempfehlungsbereitschaft. Das unmittelbare Urteil der
Mitarbeitenden der Unternehmen macht zwei Drittel der Gesamtbewertung
aus.

Der Great Place to Work® Wettbewerb «Beste Arbeitgeber in
Berlin-Brandenburg» fand bereits zum fünften Mal statt. Ziel der 2012
ins Leben gerufenen Initiative ist es, die Arbeitgeber der
Hauptstadtregion bei der Entwicklung einer vertrauensvollen und
begeisternden Arbeitsplatzkultur zu fördern und den gesamten
Wirtschaftsstandort und seine Unternehmen durch ein eigenes
Qualitätssiegel für gute Arbeitsplatzqualität und hohe
Arbeitgeberattraktivität zu stärken.

Dachwettbewerb ist der bundesweite Great Place to Work® Wettbewerb
«Deutschlands Beste Arbeitgeber». Dieser wird bereits seit 2002
jährlich durchgeführt; die aktuellen Gewinner werden am 16. März 2017
in Berlin gewürdigt.

Anmeldung zum Folgewettbewerb ab sofort möglich

Zum Folgewettbewerb «Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg 2018»
können sich interessierte Arbeitgeber aus der Hauptstadtregion ab
sofort unter: www.greatplacetowork.de anmelden. Mitmachen können
Unternehmen aller Branchen und Größen (ab 10 Beschäftigten),
Non-Profit-Organisationen sowie öffentliche Arbeitgeber jeder Art.
Alle Teilnehmer profitieren - unabhängig von einer möglichen
Auszeichnung - von der fundierten Standortbestimmung zur
Arbeitplatzqualität (Benchmarking) und von den wichtigen Impulsen zur
Weiterentwicklung als guter und attraktiver Arbeitgeber.

Über Great Place to Work®

Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und
Beratungsnetzwerk, das Unternehmen in rund 50 Ländern weltweit bei
der Entwicklung einer mitarbeitendenorientierten Arbeitsplatzkultur
unterstützt. Neben individuellen Leistungsangeboten zur
Standortbestimmung und Weiterentwicklung als guter und attraktiver
Arbeitgeber ermittelt das Institut im Rahmen überregionaler,
regionaler und branchenspezifischer Benchmark-Untersuchungen in
Zusammenarbeit mit namhaften Partnern regelmäßig sehr gute
Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Das deutsche
Great Place to Work® Institut wurde 2002 gegründet und beschäftigt am
Standort Köln derzeit rund 80 Mitarbeitende.

Kontakt

Great Place to Work® Deutschland, Hardefuststraße 7, 50677 Köln,
Telefon: 0221 - 93 33 5-0, E-Mail: info@greatplacetowork.de -
www.greatplacetowork.de



Pressekontakt:

Kommunikationsberatung
Ansgar Metz

Haselbergstraße 19
50931 Köln
T +49 177 295 38 00
E-Mail: ansgar.metz@email.de

Original-Content von: Great Place to Work? Institut Deutschland, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...