Erweiterte Funktionen


Bauarbeiten an letztem Teilstück der Autobahn 143 bei Halle begonnen




03.12.19 16:55
dpa-AFX

SALZMÜNDE (dpa-AFX) - Nach jahrelangem Streit ist am Dienstag mit dem Weiterbau der letzten Kilometer der Autobahn 143 westlich von Halle begonnen worden.

"Sachsen-Anhalt ist ein erfolgreiches Bundesland, das Infrastruktur braucht, um auch Arbeitsplätze hier anzusiedeln, und deshalb ist es auch die richtige Entscheidung, hier eine Autobahn zu bauen", sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) beim Spatenstich in Salzmünde. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 350 Millionen Euro.



Die knapp 13 Kilometer lange Trasse soll bis 2025 fertiggestellt werden. Bislang ist nur ein rund neun Kilometer langes Teilstück befahrbar. Die Strecke soll künftig die A14 mit der A38 durchgängig verbinden. Mit dem Weiterbau wird zugleich der letzte Schritt zum Abschluss des Verkehrsprojektes "Deutsche Einheit 13" getan. Am Rand der Veranstaltung demonstrierten Gegner des Baus lautstark mit Transparenten./kem/dh/DP/fba









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...