Erweiterte Funktionen


Badische Zeitung: Luftverschmutzung: Wer die Macht hat / Kommentar von Hannes Koch




17.05.18 22:09
news aktuell

Freiburg (ots) - Der Druck auf die Bundesrepublik steigt durch
die Entscheidung der EU-Kommission, Deutschland und einige weitere
Staaten wegen zu schlechter Luftqualität vor dem Europäischen
Gerichtshof zu verklagen. Auch wenn daran auch Diesel-Fahrzeuge
deutscher Herkunft schuld sind, wird hierzulande wohl kaum mehr
als bisher geschehen. Dabei könnte die Bundesregierung Druck auf
die Autohersteller VW, Daimler und BMW ausüben, damit diese
nachträglich größere Adblue-Tanks und Katalysatoren in die bereits
verkauften Diesel-Pkw einbauen. Der Bund übernimmt 45 Prozent der
Reparaturkosten, die Wirtschaft ebenfalls. Zehn Prozent tragen die
Autofahrer. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Verkehrsminister
Andreas Scheuer (CSU) und viele SPD-Politiker lehnen das jedoch ab,
weil sie der Industrie und den Autofahrern die Kosten ersparen
wollen. Da können Bundesumweltministerin, der Städtetag,
Bürgermeister und Umweltverbände noch so laut protestieren - sie
haben einfach nicht die Macht. http://mehr.bz/uo113t



Pressekontakt:
Badische Zeitung
Schlussredaktion Badische Zeitung
Telefon: 0761/496-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Original-Content von: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...