Weitere Suchergebnisse zu "Apple":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Apple: Das iPhone X überflügelt die billigeren Modelle




08.12.17 08:00
Motley Fool

Im Herbst dieses Jahres hat Apple (WKN:865985) zum ersten Mal drei neue iPhone-Modelle auf einmal auf den Markt gebracht. Eine dieser Optionen – das iPhone X – war das teuerste iPhone aller Zeiten, mit einem Preis von 999 US-Dollar für die 64 GB-Version und 1.149 US-Dollar für die 256 GB-Version. Außerdem ging das iPhone X erst sechs Wochen nach der Verfügbarkeit des iPhone 8 und des iPhone 8 Plus in den Handel.


Apple arbeitete in diesem Herbst anders. Daher war es schwierig, im Voraus vorherzusagen, wie sich die drei Telefone im Vergleich zueinander verkaufen würden.


Das iPhone X ist erst seit einem Monat auf dem Markt. Es ist aber schon jetzt klar, dass es ein ebenso großer Erfolg wird, wie es die Apple-Bullen erwartet haben. In der Tat hat die Bereitschaft der Apple-Fans, Spitzenpreise für iPhones zu zahlen, in diesem Herbst dramatisch zugenommen.


Die iPhone X-Nutzung schießt in die Höhe

Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus erlebten einen ersten Verkaufsschub, als sie Ende September auf den Markt kamen, wie es für neue iPhone-Modelle typisch ist. Dennoch wurde schnell klar, dass die Nachfrage nach diesen Modellen aufgrund von Nutzungsstatistiken und dem Fehlen von Angebotsengpässen deutlich geringer war als bei früheren iPhone-Neuerscheinungen.


Dieses Nachfragemuster war nicht besonders überraschend, da sich die Veröffentlichung des iPhone X auf Anfang November verzögerte. Unklar war, ob die meisten potenziellen Kunden auf das iPhone X aus waren oder ob sie einfach nur alle drei Modelle vergleichen wollten und letztendlich das billigere iPhone 8 oder iPhone 8 Plus kaufen würden.


Die erstgenannte Erklärung scheint richtig zu sein, basierend auf der iPhone-Nutzungsstatistik von Mixpanel. Das iPhone X überholte das iPhone 8 in Bezug auf die Nutzung vor Thanksgiving und übertraf das iPhone 8 Plus bis Ende November.


Der Nachholbedarf ist nach wie vor groß

Das iPhone X ist bereits führend unter den drei iPhone-Modellen, die in diesem Jahr veröffentlicht wurden, aber es wird weiter an Boden gewinnen. Während das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus bereits seit Monaten im Handel erhältlich sind, hat das iPhone X noch immer weltweit viel aufzuholen. Dies deutet darauf hin, dass das Angebot (und nicht die Nachfrage) die primäre Einschränkung für den Verkauf des iPhone X ist.


Um fair zu sein, hat Apple die Vorlaufzeiten für das iPhone X im vergangenen Monat deutlich reduziert. Seit kurzem verspricht Apple eine Lieferung innerhalb von nur acht Tagen für Bestellungen, die über den US-Onlineshop aufgegeben werden. Auf der anderen Seite ist der Lagerbestand im Einzelhandel nach wie vor gering. Die meisten Apple Store-Standorte sind immer noch ausverkauft, wenn es um die meisten iPhone X-Konfigurationen geht.


Das chinesische Neujahr könnte die Nachfrage nach dem iPhone X Anfang 2018 weiter ankurbeln. Schließlich war Apple in China besonders erfolgreich, als es iPhone-Modelle mit einem brandneuen „ikonischen“ Design auf den Markt brachte.


Der durchschnittliche Verkaufspreis wird in die Höhe schnellen

Seit Apple Ende 2014 seine ersten großformatigen Handys auf den Markt brachte, hat sich der durchschnittliche Verkaufspreis (ASP=average selling price) des iPhones erhöht. Im vergangenen Herbst erreichte das iPhone ASP ein Rekordhoch von fast 695 US-Dollar.


Das iPhone X stellt damit sicher, dass die 700 US-Dollar Marke in diesem Quartal übertroffen wird. Tatsächlich könnten 800 US-Dollar sogar in Reichweite sein, und zwar aus drei Gründen. Erstens scheint Apple die Produktion des iPhone X in den letzten Wochen deutlich gesteigert zu haben, so dass das teuerste iPhone einen bedeutenden Anteil der Auslieferungen dieses Quartals ausmachen wird.


Zweitens hat Apple den Preis des Basismodells iPhone 8 und iPhone 8 Plus um 50 bzw. 30 US-Dollar erhöht, verglichen mit dem, was es vor einem Jahr für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus berechnet hat.


Drittens verlagert sich die Nachfrage weiter in Richtung größerer Bildschirme. Die Verkaufszahlen des iPhone 8 Plus liegen seit dem ersten Tag deutlich vor denen des iPhone 8.


Das Endergebnis ist, dass Apple-Kunden mehr denn je für ihr iPhone bezahlen. Dies wird ein enormes Umsatzwachstum für Apple im laufenden Quartal – und darüber hinaus – mit sich bringen.


Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.


The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple, Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.


Dieser Artikel wurde von Adam Levine-Weinberg auf Englisch verfasst und am 04.12.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.


zur Originalmeldung




 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
146,18 € 146,17 € 0,01 € +0,01% 15.12./11:11
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US0378331005 865985 152,50 € 109,10 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
146,18 € +0,01%  11:03
Berlin 146,67 € +0,70%  08:08
Hamburg 146,64 € +0,68%  08:05
Stuttgart 146,45 € +0,45%  09:36
Frankfurt 146,23 € +0,37%  10:59
Hannover 146,64 € +0,24%  08:05
Düsseldorf 146,59 € +0,03%  08:03
München 146,29 € +0,02%  10:31
Nasdaq 172,22 $ 0,00%  14.12.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...