Weitere Suchergebnisse zu "Amazon":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Amazon gegen Google – Suchmaschinen verlieren an Attraktivität bei der Produktsuche!




17.07.17 17:35
Finanztrends

Lieber Leser,


in der vergangenen Woche ging es in der Beitragsserie „Amazon gegen Google“ um die beiden Smart-Speaker Echo Dot sowie den GoogleHome Assistant. Zwar hat der GoogleHome Assistant nach einem Test mit 5.000 zufälligen Fragen eindeutig die Nase vorn, doch Amazons Alexa mausert sich so langsam zu einer Marke und hat damit einen entscheidenden Vorteil. Alle sprechen derzeit, wenn es um Smart-Speaker geht, von Alexa. Dem in diesem Fall durchaus qualitativ hochwertigeren Konkurrenten von Google schenkt aktuell keiner wirklich viel Aufmerksamkeit.


Produktsuche findet größtenteils über Amazon statt


Google (Alphabet) hatte zuletzt von den EU-Kartellwächtern eine Strafe wegen Ausnutzen von Marktmacht aufgebrummt bekommen. Googles Einwand gegen die Entscheidung lautete: Man gehe bei den Tests schlicht und ergreifend davon aus, dass man die Suche nach Produkten immer in der Suchmaschine beginnt. Auch wenn es den Vorwurf nicht vollumfänglich infrage stellen kann, so hat Google damit aber nicht unrecht. Eine kürzlich stattgefundene Auswertung auf Basis einer Befragung von 5.000 Online-Shoppern ergab, dass lediglich 15 % davon ihre Suche nach dem Produkt bei Google oder anderen Suchmaschinen wie etwa Bing beginnen. Gegenüber dem Vorjahr ergab es damit keine Veränderung.


Facebook und Co. mit immer mehr Konkurrenz


38 % der Produktsuche findet direkt über die Anbieter wie Amazon, eBay und Groupon statt. Ein Anstieg von 3 % gegenüber dem Vorjahr. Von diesen 38 % begann in 29 % aller Fälle die Suche bei Amazon, der Rest verteilt sich auf eBay und Groupon. Besonders wichtig war für die Suchenden dabei der Vergleich zwischen den vorhandenen Produkten und detaillierte Informationen dazu. 29 % der Suchen beginnen direkt in den Online-Shops. Damit rückt Amazon jedoch nicht mehr nur Google auf die Pelle, sondern auch anderen Plattformen wie Facebook oder Twitter, zumindest was die Anzahl und die Zahlbereitschaft bei den Werbetreibenden auf diesen Plattformen angeht.


Amazon_170717


Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …


. . . denn heute können Sie den Bestseller: "Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!" von Börsen-Guru Jürgen Schmitt kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.


Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.


Ein Beitrag von Rami Jagerali.


zur Originalmeldung




 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
958,47 $ 960,57 $ -2,10 $ -0,22% 19.08./02:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US0231351067 906866 1.083 $ 710,10 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
815,82 € -0,39%  18.08.17
München 821,36 € +0,12%  18.08.17
Nasdaq 958,47 $ -0,22%  18.08.17
Hamburg 819,10 € -0,44%  18.08.17
Stuttgart 815,497 € -0,53%  18.08.17
Berlin 818,44 € -0,53%  18.08.17
Frankfurt 817,30 € -0,77%  18.08.17
Düsseldorf 820,09 € -0,87%  18.08.17
Hannover 819,00 € -1,00%  18.08.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
284 Amazon.com - Es ist Zeit zum. 15.08.17
15 Löschung 03.08.17
17 FANG Aktien nach dem Trump. 05.07.17
3 Amazon verliert über 10% nach. 16.06.17
1 Löschung 30.05.17
RSS Feeds




Bitte warten...