Aktien Wien Schluss: ATX hält sich in schwachem Marktumfeld wacker




09.04.19 18:33
dpa-AFX

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Dienstag in der Gewinnzone geschlossen.

Der Leitindex ATX stieg um 0,19 Prozent auf 3117,01 Punkte. Er konnte sich damit gegen den breiteren europäischen Tagestrend stemmen, der den Leitindizes überwiegend Verluste bescherte. Politisch stand das Ringen um eine Einigung um den Brexit-Vertrag im Fokus. Konjunkturdaten lieferten keine Impulse, dafür gab es einige Nachrichten zu österreichischen Konzernen.



Der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge will sich die Vienna Insurance Group (VIG) von einem 10-Prozent-Anteil an der s Immo im Wert von rund 120 Millionen Euro trennen. Aus dem Versicherungskonzern gab es dafür am Dienstag keine Bestätigung. Die Anteilsscheine der VIG gingen um 0,21 Prozent höher aus dem Handel. Für den Kurs von s Immo ging es um 0,22 Prozent aufwärts.



Der Mautspezialist Kapsch TrafficCom erhielt gemeinsam mit einem lokalen Partner einen Auftrag in Santo Domingo, der Hauptstadt der Dominikanischen Republik. Die Firmen erhielten den Zuschlag für die Lieferung der Komplettlösung für urbanes Mobilitätsmanagement. Die Kapsch-Papiere verteuerten sich um 0,63 Prozent.



Mit einem Aufschlag von 3,43 Prozent hielten sich die Anteilsscheine des Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann an der Spitze des ATX./rai/sto/APA/mis









 
 
hier klicken zur Chartansicht

Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...