Erweiterte Funktionen


Aktien Osteuropa Schluss: Gemeinsame Richtung fehlt vor dem Wochenende




20.10.17 19:40
dpa-AFX

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Freitag keine gemeinsame Richtung gefunden.


In Moskau sank der RTS-Interfax-Index um 0,37 Prozent auf 1134,45 Punkte.


An der Warschauer Börse verlor der WIG-30-Index 0,04 Prozent auf 2836,79 Punkte. Der breiter gefasste Wig-Index gab ebenfalls um 0,04 Prozent nach auf 63 719,57 Zähler.


In einer Branchenbetrachtung ging es vor allem mit Werten aus dem Finanzbereich etwas nach unten. Bank Pekao verbilligten sich um 1,5 Prozent. Die Papiere des polnischen Branchenprimus PKO Bank sanken um 0,6 Prozent und Bank Zachodni kamen um 0,5 Prozent zurück.


In Prag gewann der tschechische Leitindex PX indes 0,36 Prozent auf 1056,61 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 1,37 (zuletzt: 0,53) Milliarden tschechischen Kronen.


Hier stand vor allem die heute begonnene Parlamentswahl im Fokus. Als klarer Favorit der Abstimmung tritt die mitregierende Protestbewegung ANO des Milliardärs und ehemaligen Finanzministers Andrej Babis an, während die Sozialdemokraten (CSSD) des noch amtierenden tschechischen Ministerpräsidenten Bohuslav Sobotka mit Verlusten rechnen müssen.


Unterstützung für den PX lieferten zum Wochenausklang vor allem die Finanzwerte. Die Papiere der österreichischen Erste Group kletterten um 1,3 Prozent hoch. Bei der Komercni Banka gab es ein Plus von 0,4 Prozent zu sehen. Moneta Money Bank verbuchten hingegen ein Minus von 0,5 Prozent, und im Energiebereich schlossen CEZ mit einem Abschlag von 0,4 Prozent.


Die Budapester Börse schloss erneut wenig verändert: Der ungarische Leitindex Bux stieg um 0,09 Prozent auf 39 132,62 Zähler, nachdem er am Donnerstag ein Plus von 0,04 Prozent verbucht hatte. Das Handelsvolumen belief sich auf 8,4 (zuletzt: 12,5) Milliarden Forint.


Unter den ungarischen Schwergewichten zeigte kein einziger Blue Chip eine auffällige Kursbewegung. Die Mol-Papiere gingen mit minus 0,1 Prozent ins Wochenende. Die Titel der OTP Bank legten um 0,2 Prozent zu und MTelekom schlossen mit minus 0,2 Prozent. Die Titel des Pharmaunternehmen Gedeon Richter verbuchten ein Minus von 0,1 Prozent./ste/APA/gl/zb








 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...