Aktien Frankfurt: Dax nach Ifo-Index moderat im Plus




24.11.17 12:07
dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Freitag dank solider Wirtschaftsaussichten aus Deutschland über der Marke von 13 000 Punkten stabilisiert.

Nach einem wechselhaften Auftakt stand der Leitindex zur Mittagszeit mit 0,25 Prozent im Plus bei 13 040,91 Punkten. Frischen Rückenwind hatte er dabei vom Ifo-Geschäftsklimaindex erhalten. Der wichtigste deutsche Frühindikator war im November mit 117,5 Punkten abermals auf ein Rekordhoch gestiegen.



Marktanalyst Michael Hewson von CMC Markets lobte die guten Nachrichten aus Deutschland, betonte aber, dass die Anleger dennoch vorsichtig blieben. Ein weiterhin zulegender Euro bremste etwas die Risikofreude. Auch die von der SPD signalisierte Gesprächsbereitschaft zur Lösung der deutschen Regierungskrise konnte den Markt nicht merklich stützen.



Für den Dax zeichnet sich nach zuletzt zwei verlustreichen Wochen ein moderater Wochengewinn ab. "Die laufende Handelswoche war von einer Konsolidierung des deutschen Aktienindex geprägt", sagte Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar. Der Leitindex sei nach unten stabilisiert worden, habe aber auch seine Hürden nach oben nicht überwinden können.



Der EuroStoxx 50 stand vor dem Hintergrund des Ifo-Index sogar mit fast einem halben Prozent im Plus. Die Indizes in der zweiten deutschen Börsenreihe entwickelten sich aber verhaltener. Der MDax und der TecDax standen zuletzt mehr oder weniger unverändert bei 26 688,86 beziehungsweise 2573,60 Punkten.



Auf Unternehmensseite knüpften die Aktien von Thyssenkrupp mit einem Aufschlag von etwas mehr als 1 Prozent an ihre kräftigen Kursgewinne vom Vortag an. Wegen der geplanten Ausgliederung der europäischen Stahlaktivitäten herrscht bei den Aktionären wieder Aufbruchstimmung. Dabei übte der schwedische Großaktionär Cevian am Freitag im "Handelsblatt" zusätzlichen Druck auf Konzernchef Heinrich Hiesinger aus. Positiv wirkte auch, dass Merrill Lynch die Aktien nun zum Kauf empfiehlt.



Ohne neue Nachrichten setzten außerdem einige Dax-Werte ihre zuletzt positiven Tendenzen fort. Auf dem höchsten Niveau seit zwei Jahren bewegen sich derzeit die Aktien von Volkswagen , die am Freitag nochmals um 1,76 Prozent stiegen. RWE stabilisierten sich außerdem weiter nach ihrem jüngsten Rückschlag, zu dem die zwischenzeitliche Sorge vor einer Jamaika-Koalition geführt hatte. Sie stiegen am Freitag um 1,22 Prozent.



Unter den mittelgroßen Werten im MDax waren Osram mit einem Anstieg um fast 2 Prozent der Favorit. Hilfreich war hier ein positiver Analystenkommentar: Analyst Günther Hollfelder von der Baader Bank sieht bei dem Lichttechnikkonzern in der strategischen Überarbeitung des verlustreichen Sparte Lighting Solutions & Systems einen möglichen Kurstreiber. Die Aktie empfiehlt er nun zum Kauf./tih/stk









 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
26.043,16 - 26.071,02 - -27,86 - -0,11% 15.12./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008467416 846741 27.155 - 21.579 -
Werte im Artikel
13.104 plus
+0,27%
-    plus
0,00%
26.043 minus
-0,11%
2.532 minus
-0,15%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 26.043,16 - -0,11%  15.12.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
1 Stockpicking DAX plus MDAX . 01.06.17
61 Löschung 02.03.17
  Norma Group MDAX 42,05 Eur. 13.02.17
4 Löschung 13.02.17
99 Der Long-Chancen-Thread 21.05.16
RSS Feeds




Bitte warten...