Weitere Suchergebnisse zu "Volkswagen Vz":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Abgasklage: US-Richter lehnt VW-Antrag auf Prozesspause ab




20.02.18 22:37
dpa-AFX

FAIRFAX (dpa-AFX) - Volkswagen ist im Abgas-Skandal mit einem Antrag auf Prozessverschiebung in den USA gescheitert.

Nun muss sich die US-Tochter des Konzerns dem Rechtsstreit mit einem Dieselbesitzer in wenigen Tagen vor Gericht stellen. Richter Bruce D. White sah keinen Grund, der Forderung der VW -Anwälte nach einer sechsmonatigen Pause stattzugeben. "Der Antrag ist abgelehnt", sagte White am Dienstag bei einer Anhörung in Fairfax, Virginia. Der Richter drängte darauf, den für den 26. Februar geplanten Prozessauftakt vorzubereiten.



VW hatte eine "Abkühlungsperiode" gefordert, weil die Klägerseite das Unternehmen öffentlich mit "Hitler, dem Holocaust und anderem Horror" in Verbindung gebracht habe. Klägeranwalt Michael Melkersen soll in einer Netflix-Dokumentation Assoziationen zwischen Experimenten mit Dieselabgasen im Auftrag von VW und der Vergasung von Juden im Zweiten Weltkrieg geweckt haben. Die VW-Anwälte sahen darin einen unlauteren Versuch, die Jury gegen den Konzern aufzubringen. Deshalb hatten sie gefordert, mehrere Prozesse zu verschieben.



In dem ersten Rechtsstreit fordert ein Diesel-Besitzer 725 000 Dollar von Volkswagens US-Tochter, weil ihm ein Jetta mit manipulierter Abgastechnik verkauft worden sei. "Wir werden beim Prozess beweisen, dass der Kläger keine Schäden erlitten hat und seine Forderungen nach Entschädigung extravagant und unberechtigt sind", teilte VW nach der Gerichtsanhörung mit. Trotz der Milliarden-Vergleiche streitet das Unternehmen immer noch mit vielen US-Kunden, die aus der Sammelklage ausscherten und auf eigene Faust Entschädigung erstreiten wollen./hbr/DP/he









 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
154,38 € 152,50 € 1,88 € +1,23% 21.09./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007664039 766403 192,46 € 132,85 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
154,12 € +1,06%  21.09.18
Berlin 154,52 € +1,51%  21.09.18
Hamburg 154,18 € +1,35%  21.09.18
Frankfurt 154,50 € +1,31%  21.09.18
Xetra 154,38 € +1,23%  21.09.18
Stuttgart 154,14 € +1,05%  21.09.18
München 154,74 € +0,91%  21.09.18
Düsseldorf 153,42 € +0,43%  21.09.18
Hannover 154,34 € +0,31%  21.09.18
Nasdaq OTC Other 179,20 $ +0,25%  21.09.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
13086 Tesla - Autos, Laster, Speicher. 23:48
10387 Volkswagen Vorzüge 13:30
1698 VW vor dem Fall (bitte nicht . 08.09.18
  Löschung 22.01.18
5 Autolobby wer Trickst noch? 06.12.17
RSS Feeds




Bitte warten...