Weitere Suchergebnisse zu "Commerzbank":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


AKTIE IM FOKUS: Commerzbank verteilt Trostpflaster an leidende Anleger




14.02.19 11:45
dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die leidgeplagten Anleger der Commerzbank haben am Donnerstag ein klein wenig Hoffnung geschöpft.

Angesichts eines überraschend kräftigen Gewinnsprungs im abgelaufenen Jahr zahlt das Finanzinstitut nach zwei Jahren wieder eine Dividende. Damit zogen die Papiere unter den Favoriten im MDax um gut 3 Prozent auf 6,421 Euro an. Der Index der mittelgroßen Werte stieg um mehr als 1 Prozent.



Experten lobten überwiegend die Geschäftszahlen der Commerzbank. Das vierte Quartal sei stark ausgefallen, urteilte etwa der viel beachtete Analyst Kian Abouhossein von der US-Bank JPMorgan. Erträge und Kosten hätten sich besser als erwartet entwickelt. Der Fachmann Jernej Omahen von der Investmentbank Goldman Sachs meinte, die niedrigeren Kosten und auch der bessere Zinsüberschuss sollten das schwache Handelsgeschäft kompensieren.



Der Nettozinsüberschuss sei im vierten Quartal sowohl im Vergleich zum Vorquartal als auch in Relation zum entsprechenden Vorjahreszeitraum gestiegen, schrieb die Expertin Anke Reingen vom Analysehaus RBC. Profitiert habe diese Kennziffer dabei von guten Geschäften sowohl mit Firmen- und als auch mit Privatkunden. Zudem hätten sich die Einnahmen aus Provisionen und Gebühren nicht so deutlich abgeschwächt wie vom Markt befürchtet.



Skeptischer äußerte sich hingegen der Experte Tobias Lukesch vom Analysehaus Kepler Cheuvreux. Die harte Kernkapitalquote der Commerzbank sei stärker zurückgegangen als gedacht. Zudem dämpfte die Commerzbank nun die Erwartungen für die nächste Zeit. Das Institut werde die für das Jahr 2020 geplante Netto-Eigenkapitalrendite von mehr als sechs Prozent voraussichtlich nicht erreichen, sagte Finanzvorstand Stephan Engels im Gespräch mit Analysten zur Jahresbilanz in Frankfurt.



Für die Anleger der Commerzbank verliefen die letzten 12 Monate sehr schmerzhaft: Die Aktien büßten fast die Hälfte an Wert ein. Der MDax hingegen verlor in diesem Zeitraum lediglich rund 5 Prozent. Die Commerzbank war im Herbst aus der ersten Börsenliga, dem Dax , in den MDax abgestiegen. Immer wieder mal aufkommende Spekulationen um eine Fusion mit der Deutschen Bank hatten den Aktienkurs jeweils nur kurz angetrieben. Die niedrigen Zinsen und der hohe Wettbewerb setzen die Commerzbank bereits seit Jahren unter Druck./la/zb/stk










 
Finanztrends Video zu Commerzbank


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
5,001 € 4,72 € 0,281 € +5,95% 16.08./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000CBK1001 CBK100 9,66 € 4,66 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
4,985 € +5,61%  16.08.19
Frankfurt 5,025 € +6,46%  16.08.19
Xetra 5,001 € +5,95%  16.08.19
Berlin 4,9765 € +4,87%  16.08.19
München 4,9755 € +4,80%  16.08.19
Hannover 4,9815 € +4,75%  16.08.19
Düsseldorf 4,9685 € +4,60%  16.08.19
Stuttgart 4,972 € +4,45%  16.08.19
Hamburg 4,9085 € +3,34%  16.08.19
Nasdaq OTC Other 5,20 $ -3,26%  15.08.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
284247 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 00:03
1046 Banken & Finanzen in unserer . 18.08.19
7174 Banken in der Eurozone 17.08.19
  Löschung 01.03.19
150 COBA 15.02.19
RSS Feeds




Bitte warten...