Weitere Suchergebnisse zu "ADVA Optical Network":
 Aktien      Zertifikate      OS    


ADVA Optical Networking: Was wird ab Montag aus der Aktie?




14.03.18 10:59
Anlegerverlag

Es hat nicht gereicht, um die Klasse zu halten: Am kommenden Montag steigt ADVA Optical Networking (ISIN: DE0005103006) aus dem TecDAX ab. Damit reduziert sich die Wahrnehmung der Aktie durch institutionelle Anleger – aber muss sie deswegen fallen? Vor dem Abstieg am 19. März verkaufen die Fonds, die den TecDAX abbilden, die Aktie natürlich, sie gehört ja nicht mehr zu Portfolio. Aber danach sollten vor allem die fundamentalen Daten das Kursbild beeinflussen – die Hoffnungen und Befürchtungen in Bezug auf die Frage, wann und wie weit es beim Netzwerk-Infrastruktur-Spezialisten wieder voran geht. Das zweite Halbjahr 2017 war ja an Unerfreulichem kaum zu überbieten:


Gekappte Prognosen, enttäuschende Quartalszahlen, Stellenabbau. Das Gesamtjahresergebnis lag beim Umsatz spürbar, beim Gewinn erheblich unter dem Jahr 2016, wie ADVA am 22. Februar meldete. Für das Gesamtjahr 2018 mochte man dort noch keine Prognose abgeben. Aber für das erste Quartal lagen die eigenen Schätzungen so, dass die Anleger noch keine Wende zum Besseren erkennen konnten. Bleibt der Druck auf die Aktie also erhalten?


 


Gratis Exklusiv-Anleitung: „Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Einfach hier klicken.


 


Hier ist der Blick in die Glaskugel müßig. Erst weitere Bilanzdaten im Frühjahr könnten das fundamentale Bild verändern, bis dahin regiert die Charttechnik. Und die macht klar, wo der Punkt X läge, ab dem man bei ADVA eine Wende konstatieren dürfte. Nachdem es im Januar zweimal misslang, die 200-Tage-Linie zu bezwingen, nachdem sich die Aktie zuvor durch zahlreiche Widerstandslinien gekämpft hatte, ist sie die entscheidende Orientierung.


Sollte es gelingen, ADVA über diesen derzeit bei 6,62 Euro verlaufenden gleitenden Durchschnitt zu heben, wäre ein immens wichtiger Schritt hin zu einer Wende gelungen, die mit einem Schlusskurs über dem bisherigen Jahreshoch bei 7,52 Euro dann zusätzlich unterfüttert würde. 6,62 und 7,52 Euro, das wären die Marken, über denen man sich einen schrittweisen Einstieg in die Aktie überlegen könnte. Und sollte das Dezember-Tief bei 5,61 Euro reißen, wäre der Weg nach unten erst einmal frei. Das sind die Ankerpunkte für diese Aktie – und das wird sich auch ohne die Zugehörigkeit zum TecDAX ab Montag nicht ändern.


 


Pünktlich zur Dividendensaison: Neue Exklusiv-Anleitung „Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Hier gratis herunterladen.


 



zur Originalmeldung




 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
7,085 € 7,015 € 0,07 € +1,00% 18.10./11:01
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005103006 510300 7,48 € 4,63 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
7,135 € +1,35%  09:58
Düsseldorf 7,145 € +1,71%  10:00
München 7,005 € +1,30%  08:00
Hamburg 6,90 € +1,02%  08:09
Xetra 7,085 € +1,00%  10:56
Hannover 6,90 € +0,88%  08:10
Stuttgart 7,07 € +0,71%  09:15
Frankfurt 7,03 € -0,71%  09:04
Berlin 7,005 € -1,34%  08:00
Nasdaq OTC Other 7,70 $ -2,53%  01.10.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
6993 Adva ein Diamant am Investore. 17.10.18
1266 ADVA - unterhaltsam und kon. 07.05.18
5 Löschung 31.07.17
1197 ADVA AG Optical Networking. 30.05.16
2 Löschung 29.02.16
RSS Feeds




Bitte warten...