Erweiterte Funktionen


ADVA: Aktie gerät in schwere Turbulenzen – wie geht es nun weiter?




13.10.17 10:45
Finanztrends

Liebe Leser,


für das TecDAX-Unternehmen ADVA Optical Networking ging es in den letzten Tagen kräftig nach unten. Mehr als 7 % Kursverlust wurden registriert, nachdem die Aktie in den zwei Wochen zuvor noch um rund 15 % zulegen konnte. Sollte der kurzfristige Aufwärtstrend nun jäh beendet sein? Diese Frage stellen sich charttechnische Analysten mit Blick auf die jüngste Kursentwicklung. Denn: Die Aktie weist auf das aktuelle 2-Jahres-Tief bei 4,37 Euro vom 29. August 2017 mit rund 40 % einen genauso großen Abstand auf wie zum derzeitigen 1-Jahres-Hoch bei 10,94 vom 26. April 2017.


Fundamental orientierte Analysten sind derzeit noch optimistisch. Trotz der relativen Schwäche sind noch 70 % der Analysten der Meinung, die sei ein „Kauf“-Kandidat. 10 % wollen derzeit „halten“, während immerhin 20 % für einen „Verkauf“ plädieren.


Technische Analysten: Aktie steht vor wichtigen Kursentwicklungen


Immerhin sind auch die technischen Analysten formal betrachtet einer klaren Meinung: ADVA befindet sich in einem klaren Abwärtstrend, da der Abstand zum langfristig bedeutenden Signalgeber GD200 mit knapp 30 % sehr groß ist. Dennoch: Kurzfristig ist der Trendwechsel zumindest noch in Sichtweite. Deshalb ist die Trendentwicklung belastet, aber noch nicht hoffnungslos.


Verdreifachen Sie Ihr Depot – 3 Aktien lachen über den DAX!


Schlagen Sie die Börse mit den +300%-Kandidaten! Sichern Sie sich heute die Namen der 3 Aktien, die Ihr Depot ver-DREI-fachen! Nur für 100 Leser KOSTENLOS!


HIER klicken und Spezialreport KOSTENLOS anfordern!


Ein Beitrag von Frank Holbaum.


zur Originalmeldung




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...