Weitere Suchergebnisse zu "Nvidia":
 Aktien      Zertifikate      OS    


3 Dow-Aktien setzen viel auf die Blockchain




03.01.18 10:00
Motley Fool

Trotz einiger Probleme gegen Ende des Jahres war dies zweifellos immer noch das Jahr der Krypto-Währungen. Obwohl der Aktienmarkt in der Vergangenheit 7 % Jahresgewinne, währungsbereinigt und einschließlich Dividende erzielt hat, hat die Wertsteigerung aller Krypto-Währungen zusammengenommen alles andere in den Schatten gestellt.


Nachdem das Jahr mit einer kombinierten Marktkapitalisierung von 17,7 Mrd. US-Dollar begonnen hatte, betrug der Gesamtwert von ca. 1.380 Kryptowährungen am 25. Dezemb er 542 Mrd. US-Dollar. Das ist ein Anstieg von fast 3.000% seit Beginn des Jahres, und es ist ein wichtiger Grund, warum Kleinanleger in Krypto-Währungen investiert haben.


Bei dieser Rallye geht es um die Blockchain

Obwohl es eigentlich keinen Mangel an Gründen für die virtuelle Währungsrallye gibt, neigen die meisten dazu, diese auf eine einzige Quelle zurück zu führen: die Entstehung der Blockchain-Technologie. Sieh die Blockchain-Technologie als die Infrastruktur, die den virtuellen Währungen zugrunde liegt, die die Investoren gekauft haben. Die Blockchain ist das digitale, verteilte und dezentrale Ledger, das für die Erfassung aller Transaktionen verantwortlich ist, ohne dass ein externer Vermittler, oft eine Bank, benötigt wird. Gegenüber den heute an der Geldübermittlung beteiligten Netzen bietet sie tendenziell drei entscheidende Vorteile.


Erstens, wie bereits erwähnt, ist die Information über eine Blockchain dezentralisiert. Anstatt in einem Rechenzentrum gespeichert zu werden, das Gefahr laufen könnte, von einem Cyberkriminellen angegriffen zu werden, der dann eine virtuelle Währung lahmlegen könnte, werden die Informationen auf Servern und Festplatten auf der ganzen Welt in kleine Stücke zerlegt. Damit ist es für Cyberkriminelle praktisch unmöglich, eine Kryptowährung in die Knie zu zwingen. Kurz gesagt, es kann sicherer sein als bestehende Netzwerke.


Zweitens könnte es auch um einiges billiger sein. Die Blockchain spart uns den Vermittler, der normalerweise ein Finanzinstitut ist. Wenn dieser Vermittler nicht bezahlt werden muss, besteht eine gute Chance, dass die Transaktionsgebühren im Laufe der Zeit sinken, da diese Technologie verbessert wird. Es ist unklar, ob dies niedrigere Gebühren für die Verbraucher bedeutet, aber es scheint, einen Vorteil für die Unternehmen zu bieten, die die Blockchain-Technologie einsetzen.


Schließlich bietet die Blockchain-Technologie die Möglichkeit, die Abwicklungszeiten von Transaktionen deutlich zu verkürzen. Mit der Überprüfung von Transaktionen 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche  und der Blockchain-Technologie, die nicht an die „normale Arbeitswoche“ gebunden ist, könnten die Tage der mehrtägigen Haltezeiten bei grenzüberschreitenden Transaktionen ein Ende haben.


Diese Dow-Unternehmen haben die Blockchain mit offenen Armen begrüßt

Daher ist diese Blockchain-Technologie für einige der größten multinationalen US-Konzerne wirklich interessant. Tatsächlich nutzen drei Blue Chips des Dow Jones Industrial Average bereits die Blockchain in ersten Experimenten.


IBM

Big Blue, wie IBM (WKN:851399) gelegentlich genannt wird, verpassten den Trend, als Cloud-Computing das neue Mittel für Unternehmen wurde, um Daten zu speichern und auszutauschen, und hat seitdem großen Nachholbedarf. Es hat jedoch eine echte Chance, im Hinblick auf die Blockchaintechnologie.


Im Oktober 2017 kündigte Stellar (ehemals Stellar Lumens) eine Partnerschaft mit KlickEx und IBM an, um IBM die Möglichkeit zu geben, seine grenzüberschreitenden Transaktionen schnell und kostengünstig zu erledigen. Erinnern wir uns kurz daran, dass IBM 2016 fast 80 Milliarden US-Dollar Umsatz im Gesamtjahr erwirtschaftete, und Dutzende Milliarden dieser Dollar kommen aus Überseemärkten.


Ein Dutzend internationaler Banken im Südpazifikraum nutzen die Blockchain-Technologie von Stellar, um Transaktionen schnell abzuwickeln und die verschiedenen Währungen der Länder des Südpazifiks zu integrieren. Obwohl es sich um ein Projekt handelt, das in einer einzigen Region umgesetzt wird, wäre Stellars Blockchain leicht auf andere Teile der Welt umsetzbar. Mit Zahlungen, die innerhalb von zwei bis fünf Sekunden abgewickelt werden, und zu einem günstigeren Preis als bei aktuellen Netzwerken, sieht es nach einem Gewinn für IBM und seine Kunden aus.


American Express

Verlassen Sie Ihr Zuhause nicht ohne sie! American Express (WKN:850226), das nach der Trennung vom langjährigen Geschäftspartner Costco im Jahr 2016 in eine schwierige Phase geraten war, gehört zu den führenden Pionieren im Bankenbereich, wenn es um die Blockchain-Technologie geht.


Im November 2017 gaben American Express und Banco Santander (WKN:858872) bekannt, dass sie eine Partnerschaft mit Ripple eingehen werden, um sofortige grenzüberschreitende Transaktionen zu ermöglichen. Gemäß der Vereinbarung werden Nicht-Kartenzahlungen, die über AmExs FX International Payment Network an britische Banco Santander Konten getätigt werden, sofort über Ripples Blockchain-Technologie abgewickelt, was bedeutet, dass es keine mehrtägigen Verzögerungen mehr gibt. Obwohl dies nur ein Test ist, könnte AmEx, wie IBM, dies in Zukunft auf neue Regionen und Partner ausweiten.


Darüber hinaus kann es Ripple die Möglichkeit geben, zu zeigen, was sein Coin, der XRP, leisten kann. Abgesehen davon, dass diese virtuellen Coins nur als Mittel zum Kauf von Waren und Dienstleistungen gedacht sind, kann der XRP die Möglichkeit bieten, bei grenzüberschreitenden Transaktionen als Zwischenwährung zu fungieren. Zum Beispiel könnte die Umwandlung von US-Dollar in britische Pfund sofort abgeschlossen werden, indem man zuerst US-Dollar in XRP umwandelt, dann XRP in britische Pfund. Und das Beste daran ist, dass die Kosten dafür unter Umständen günstiger sind als bei den derzeitigen Netzen.


Cisco Systems

Sogar der König der Konnektivität, Cisco Systems (WKN:878841), steigt in den Blockchain-Wahnsinn ein. Auf der Suche nach Wegen, über die Hardware hinauszugehen, könnte die Blockchain Cisco neues Wachstum eröffnen – und die Bedeutung der Blockchain über Finanzdienstleistungstransaktionen hinaus festigen.


Zunächst einmal ist Cisco eine der 200 Organisationen, die Teil der Enterprise Ethereum Alliance sind. Das sind Regierungen und Unternehmen aus der ganzen Welt und aus verschiedenen Branchen, die eine Version der Blockchain von Ethereum testen. Was die Blockchain von Ethereum für Unternehmen einzigartig attraktiv macht, ist die Tatsache, dass sie intelligente Vertragsprotokolle enthält, die helfen, die Vertragsverhandlungen zu überprüfen, zu erleichtern oder durchzusetzen. Nicht zuletzt deshalb hat sich Ethereum hinter Bitcoin zur zweitgrößten Marktkapitalisierung aller Krypto-Währungen entwickelt.


Darüber hinaus arbeitet Cisco auch an der Entwicklung eigener Blockchainsysteme. Im Oktober reichte das Unternehmen die Markenanmeldung einer Blockchain-Plattform ein, die verschiedene angeschlossene Geräte identifizieren, die Aktivität dieser Geräte überwachen und bewerten kann, wie vertrauenswürdig diese Geräte sind, wenn sie mit einem Netzwerk verbunden sind. Es würde auch kontinuierlich und automatisch neue Geräte bewerten, wenn sie dem Netzwerk hinzugefügt werden. Mit anderen Worten, Cisco glaubt, dass es eine Blockchain für das Internet der Dinge hat.


Diese Dow-Unternehmen, die oft als alt und schwerfällig angesehen werden, zeigen, dass sie dank der Blockchain immer noch ein paar Tricks mit hohem Wachstumspotenzial im Ärmel haben.


3 Trends, die Investoren kennen müssen

Die Welt ändert sich und du könntest dabei als Investor das Nachsehen haben. Möchtest du nicht lieber auf der Welle großer Trends mitsurfen? In unserem neuen Sonderberich erklären dir die Top-Analysten von Motley Fool 3 aktuell wichtige Trends und wie du als Investor davon profitieren kannst. Klick hier und hol dir den kostenlosen Bericht.


The Motley Fool empfiehlt American Express, Cisco Systems und Costco Wholesale. 


Dieser Artikel wurde von Sean Williams  auf Englisch verfasst und wurde am 28.12.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.


 


zur Originalmeldung




 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
223,88 $ 228,71 $ -4,83 $ -2,11% 24.04./01:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US67066G1040 918422 254,50 $ 102,11 $
Werte im Artikel
5,57 plus
+1,20%
145,86 plus
+0,66%
44,25 plus
+0,36%
100,61 minus
-0,18%
165,84 minus
-0,26%
1.074 minus
-0,33%
169,44 minus
-0,97%
223,88 minus
-2,11%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
182,99 € -1,36%  23.04.18
Xetra 188,14 € +1,28%  23.04.18
Düsseldorf 186,49 € +0,64%  23.04.18
Berlin 186,78 € +0,46%  23.04.18
Hamburg 186,10 € +0,16%  23.04.18
München 186,13 € -1,06%  23.04.18
Frankfurt 184,58 € -1,16%  23.04.18
Stuttgart 183,96 € -1,62%  23.04.18
Nasdaq 223,88 $ -2,11%  23.04.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...