nachbörslicher Handel

Der nachbörsliche Handel steht für Börsengeschäfte nach Börsenschluß. Die Nachbörse schließt im allgemeinen die Privatanleger aus und lediglich Banken handeln über elektronische Informationsdienste. Gleichzeitig kann die Nachbörse eine Richtungsentwicklung für den nächsten Börsentag darstellen. Siehe auch Vorbörse.

Weitere Begriffe

Begriffsliste "N"

Navigationshilfe

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Bitte warten...